Schlagwort-Archive: Wirklichkeit

Osho: Der schöne Schein

Wer zu seinem Ursprung zurückkehrt, findet den Sinn. Wer jedoch nur dem schönen Schein nachjagt, verfehlt den Ursprung. Chien-chih Seng-ts’an Wer immer nur dem schönen Schein nachjagt, verfehlt die Quelle, denn die Außenwelt ist nur Schein. Der eine ist auf … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Daniel Herbst: Das Leben kann sich nicht verstehen

Ich lebe meinen Traum? Nein, der Traum lebt sich. Da steckt niemand dahinter. Wenn der Traum endet, ende „ich“. Der Traum und „ich“ sind ein und dasselbe. Wie kann ich da auf die Idee kommen, hinter meinem Lebenstraum zu stecken … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Osho: Weder Liebe noch Hass

Wenn weder Liebe noch Hass da sind, wird alles klar und unverstellt. aus: Sosan, „Hsin Hsin Ming“ Wer liebt, kann nicht klar sehen. Wer hasst kann nicht klar sehen. Ohne Zuneigung oder Abneigung hat man klare Augen, blickt man durch. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Daniel Herbst: . Ich bin nicht mein eigenes Erklärungsmodell

Wir haben über alles eine Theorie, was sich denken lässt. Das Denken selbst ist alle Theorien! Wir haben Theorien darüber, was das Leben ist, was ein „wahrer“ Mensch ist oder der Mensch überhaupt, wie eine kindergerechte Erziehung auszusehen hat, was … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Daniel Herbst: perfekte Fluchtburgen für den Geist

Ein Geist, der vor seinen eigenen Wahnvorstellungen ins Reich der Transzendenz flieht, kann sich der Wirklichkeit bis ans Ende seiner Tage nicht stellen. Ein solcher Geist bleibt sich selbst bis zum Schluss „treu“, d.h. er bleibt, wer er zu sein … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Steven Harrison: Wir sind alle gleich nahe bei der Quelle.

Um die Wechselwirkungen der Wirklichkeit zu erforschen, werden wir sowohl von unseren persönlichen Selbstverbesserungsprogrammen absehen müssen als auch von der Idee der unpersönlichen Erleuchtung. Von hier aus gibt es keine Verbindung nach dorthin. Wir gelangen nur dorthin von dort aus. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Karl Renz: Du bist DAS, was sich selbst als … verwirklicht

Ohne Zweifel – du bist Wirklichkeit! Gibt es etwas, das verstanden werden muss? Das, was nicht zu verstehen ist, und das, was offensichtlich ist, ist das Selbst. Wie willst du das verstehen? aus: Dattatreya, „Avadhuta Gita 1.42“ Jedes Wort ist … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare