Schlagwort-Archive: Shankara

Jeshua: Ich werde euch erwählen

Jeshua sagt: ich werde euch erwählen, einen aus tausend, zwei aus zehntausend und sie werden Einzige sein. Thomasevangelium 23 Vielleicht einer von Tausenden strebt nach der Freiheit. Unter denen, die nach Freiheit streben – und glauben, erfolgreich zu sein – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Ikkyû Sôjun: unser altes Versprechen

Der Baum verödet, Die Blätterfallen, Doch es wird immer wieder Frühling. Wie Blumen und Bäume Sich neu beleben, Grünt unser altes Versprechen. Shin, o Shin, Dies tiefe Gefühl, Sollte ich je es vergessen, Für Jahrmillionen Will ich geboren werden Als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Osho: ein Fluss braucht zwei Ufer

  Obwohl aller Zwist aus dem Einen kommt, sei selbst mit dem Einen nicht identifiziert. Seng-ts’an Macht keine Theorie daraus, mit der ihr euch identifiziert – sonst bekämpft ihr alle, die euch widersprechen. So war es nämlich in Indien. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Yama: die Bedeutung des Unterscheidungsvermögens

Erkenne den Ātman als den Herrn der Kutsche. Der Körper ist der Wagen, die Buddhi der Wagenlenker und das Denken die Zügel. Die Sinne sind die Pferde, die Objekte die Wege. Die Weisen nennen den Ātman in Verbindung mit Körper, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Seng-ts’an: Eins ist wie alles, alles wie Eins.

Winzig klein – wie groß: Grenzen und Gräben zerbrochen, vergessen. Riesig groß – wie klein: keine feste Schranke. Sein entspricht dem Nichtsein, Nichtsein dem Sein. Wo es nicht so ist: keinesfalls darf man [dem] folgen. Eins ist wie alles, alles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Huang-po: ich lehre durch das Erwecken des Geistes

Einst fragte ich den Meister: Wie viele der vier- bis fünfhundert Menschen, die auf diesem Berg versammelt sind, haben Eure Lehre verstanden? Der Meister antwortete: Ihre Zahl ist nicht zu kennen. Warum nicht? Weil ich durch das Erwecken des Geistes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Shankara: das Eine ohne ein Zweites

  Brahman ist das Höchste. Brahman ist die Wirklichkeit – das Eine ohne ein Zweites, Es ist reines Bewusstsein, frei von jeder Färbung, Es ist die Ruhe selbst. Es hat weder Anfang noch Ende. Es ist keinem Wandel unterworfen. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare