Schlagwort-Archive: Perspektive

Daniel Herbst: Der Unwissende, der sich für wissend hält

  Eine Frage bei meiner Kriegsdienstverweigerung war: „Stellen Sie sich vor: Vor Ihnen steht ein Russe (natürlich ein Russe), der mit einer Panzerfaust auf einen Gaskessel zielt. Sollte er zum Schuss kommen, werden viele Menschen sterben (vor allem Frauen und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 32 Kommentare

Leo Hartong: es geschieht überhaupt nichts

Manche Fragen würden sehr viel einfacher zu einer Antwort führen, wenn nicht erwartet wird, dass die Antwort ein „entweder-oder“ ist. Es kann gut sein, dass die Antwort „beides-und/oder-nichts-von beiden“ ist. Wenn wir das im Hinterkopf behalten, können wir auf die … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Wayne Liquorman: Schicksal oder Vorherbestimmung

Schicksalsgebeutelte? Vorherberstimmte? Frage: Sagst du, dass alles bereits geschrieben steht wie in einem Drehbuch und vorherbestimmt ist? Können wir das Drehbuch kennen? Wayne: Das Bild, das ich bevorzuge, ist eins, das Ramesh gebraucht, von einem Gemälde, dass fünfzig Kilometer lang … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

Jean Klein: Unbeständigkeit als Ausdruck der Permanenz des Selbst

Frage: Was ist der Unterschied zwischen dem Zustand des Samadhi und der Verwirklichung? Jean Klein: Grob ausgedrückt, ist der Unterschied folgender: Es gibt einen Bewußtheitszustand des Selbst, den man durch eine Technik zur Entspannung des Denkens erreichen kann. Dieser Bewußtheitszustand … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Rumi: … hoffe nicht auf Weizen

Gott ist allmächtig und voll Mitleid, doch wenn du Gerste anbaust, hoffe bei der Ernte nicht auf Weizen. aus: Rumi, „Das Lied der Liebe“ Was immer geschieht, geschieht, und da ist niemand, der irgendetwas täte. Das ist das, was von … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare