Schlagwort-Archive: Goethe

Pascale: Doch, du hast was zu geben …

Pascale: Doch, du hast was zu geben … nämlich DAS HIER und dafür danke ich dir. Nitya: Ich würde es so sagen: Wenn du z.B. ein Eichhörnchen siehst, dann nimmst du dir etwas, indem du seiner gewahr bist. Das Eichhörnchen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Goethe (Freimaurer): Wer immer strebend sich bemüht, …

Wer immer strebend sich bemüht, Den können wir erlösen. Ich könnte es auf die simple Formel bringen: Wo IST ist, soll SOLL werden. Das Symbol der Freimaurer ist dafür der Rauhe Stein, an dem so lange herumgehämmert werden soll, bis … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Kunscht mir mal 2 Mark leihen?

Oder die Frage: Was soll das bloß wieder sein – Kunscht? Die Antwort in Form der Frage „Kunscht mir mal 2 Mark leihen?“ kam auf die Frage: Was ist Kunst? Das ist mir irgendwie noch aus meiner Augsburger Zeit in … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

René Magritte: ceci n’est pas une pipe

Das scheint eine der schwierigsten Erkenntnisse zu sein, was Jiddu Krishnamurti da vom Stapel gelassen hat: „Das Wort ist nicht das Ding.“ Das Wort Brot macht niemanden satt. Der Satz „Ich liebe dich“ bedeutet einfach, dass jemand sagt „Ich liebe … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Und das Licht leuchtet in der Finsternis

Heute ist Weihnachten. Hab sogar ich mitgekriegt. Man sagt, mit der Geburt von Jesus sei das Licht in die Welt gekommen. Jesus selbst, so berichtet Johannes in 8,12, soll gesagt haben: „Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 15 Kommentare

Bankei: der, der nie alt wird

Großgeworden in der Welt der Bedingtheit, großgeworden in der Welt der Vergänglichkeit; mit solcher Verblendung bist du nur der Verlierer! Der nicht-bedingte Geist ist ursprünglich ungeboren. Das Bedingte hat kein Sein, darum gibt es keine Verblendung. Mögen die Jahre vergehen, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Die Sache mit der Ästhetik oder – spüren Sie`s?

Tänzer (Ölkreide) – unbek. Künstler Schlag nach bei Wikipedia: „Ästhetik (von altgriechisch αἴσθησις aísthēsis ‚Wahrnehmung‘, ‚Empfindung‘) war bis zum 19. Jahrhundert vor allem die Lehre von der wahrnehmbaren Schönheit, von Gesetzmäßigkeiten und Harmonie in der Natur und Kunst.“ Goethe: „Werd … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare