Schlagwort-Archive: gehen

Karl Renz: Du kannst mich nicht kriegen

Karl: Du kannst mich nicht kriegen. Ich springe ständig von einem Ast zum andern und ich habe nichts dagegen, von einem Konzept zum nächsten zu gehen, weil eins so gut oder schlecht ist wie das andere. Sie sind sowieso alle … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Niu-t’ou Fa-jung: Nichts zu erklären, nichts zu erreichen

Im Gehen und Kommen, im Sitzen und Stehen, Hör einfach auf, etwas festzuhalten, Wo keine Richtung zu bestimmen ist, Wie könnte es da Kommen und Gehen geben? Kein Sammeln ist nötig und kein Zerstreuen, Es gibt weder langsam noch schnell. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Niu-t’ou Fa-jung: Den Nicht-Geist walten lassen

Ist der Eine Herz-Geist verdunkelt, Wirst du die vielfältigen Erscheinungen missverstehen. Die Dinge kommen und gehen ganz spontan, Wozu sich verrenken in Ablehnung und Habenwollen? Geburt trägt das Siegel des Ungeborenen, Geburt und Erleuchtung sind ein und dasselbe. Willst du … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Tao-hsin: Aua!

Ein Mann kam zu Tao-hsin und fragte ihn: Was ist wichtiger: Die Vergangenheit, die Gegenwart oder die Zukunft? Tao-hsin trat zu dem Mann hin, schlug ihn, setzte sich wieder und fragte: Was war schlimmer: Mich kommen zu sehen oder der … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Karl Renz: Du kannst mich nicht kriegen.

Frage: Du weist lediglich auf die Sinnlosigkeit von Worten und Konzepten hin und versuchst zu vermitteln, worauf du hinweist … Karl: Nein. Ich weise nur auf das Entertainment hin. Es ist unterhaltsam, nicht sinnlos. F: Ich spreche von den Worten. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Hui-neng: das Prinzip des Mittelwegs

Wenn euch jemand über die Bedeutung von verschiedenen Dingen befragt, dann antwortet zum Beispiel mit Nichtsein, wenn er über Sein fragt, und mit Sein, wenn er über Nichtsein fragt. Wenn er eine Frage über Profanes stellt, dann antwortet mit Heiligem, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hui-neng: wenn der Geist sich an Dinge hängt

Verehrte Zuhörer, der „Samādhi der Einen Handlung“ bedeutet, an allen Orten, ob es Gehen, Stehen, Sitzen oder Liegen ist, in unmittelbarem Geist zu handeln. Im Vimalakīrtinirdesha-Sūtra steht: „Unmittelbarer Geist ist der Ort der Übung, unmittelbarer Geist ist das Reine Land.“ … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare