Schlagwort-Archive: Einbildungen

Karl Renz: Du machst einen Traum wahr

Jesus hat gesagt, dass du nur als nackte Existenz zu ihm kommen kannst. Kein Besitzender kommt jemals durch das Nadelöhr. Du kannst mich nicht treffen, solange du nicht vollkommen nackt bist, entblößt von allen Ideen davon, was du bist und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Dattatreya: Aufgabe aller Einbildung

Ein Yogi hat keinen bestimmten Weg. Nur die Aufgabe aller Einbildungen – der Dualität – führt zur Verwirklichung. Sie stellt sich natürlicherweise ein. aus: Dattatreya, „Avadhuta Gita“ (2.28) Frage: Es sieht so aus, als ob es besser und immer besser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Karl Renz: In dieser Nacktheit liegt das Paradies

  Jesus hat gesagt, dass du nur als nackte Existenz zu ihm kommen kannst. Kein Besitzender kommt jemals durch das Nadelöhr. Du kannst mich nicht treffen, solange du nicht vollkommen nackt bist, entblößt von allen Ideen davon, was du bist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Daniel Herbst: Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach

  „Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach“ – wer hat sich das nur ausgedacht? Denn natürlich ist es genau anders herum. Der Geist fühlt sich überlegen, wenn er den Körper für seine eigenen Projektionen leiden lässt. Natürlich geht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 20 Kommentare

Daniel Herbst: perfekte Fluchtburgen für den Geist

Ein Geist, der vor seinen eigenen Wahnvorstellungen ins Reich der Transzendenz flieht, kann sich der Wirklichkeit bis ans Ende seiner Tage nicht stellen. Ein solcher Geist bleibt sich selbst bis zum Schluss „treu“, d.h. er bleibt, wer er zu sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Daniel Odier: unmittelbar mit der Wirklichkeit kommunizieren

  Aufgrund unseres Unvermögens, uns mit dem Leben in einer nackten Schau der Phänomene direkt zu stellen, ist unser ganzes Gemüt unablässig von irgendwelchen Vorstellungen eingenommen. Dadurch erzeugen wir einen Grauschleier, der alle Phänomene umhüllt und der eine unglaubliche Menge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

Sotetsu Yuzen: reines Betrachten eures Tuns und Nichttuns

Rinzai: „Ihr macht nichts anderes, als auf der Spitze eures Wahngebildes vom Leben noch weitere Einbildungen draufzusetzen. So verläuft euer Lebensweg in der genormten Welt des Scheins, nicht des Seins. Was immer ihr in dieser Welt zu erreichen sucht, ihr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare