Schlagwort-Archive: Dattatreya

Karl Renz: Bewusstsein, das sich des Bewusstseins bewusst ist

In der Nacht des Vollmondes zeigt sich nur ein Mond – und das in vollkommener Deutlichkeit. Man sollte Das (das Selbst) wie den Mond empfangen und einsehen, dass alle Dualität der Unwissenheit entspringt. aus: Dattatreya, „Avadhuta Gita“ Die Vorstellung von … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 24 Kommentare

Karl Renz: Sie verwirklichte ihr Selbst, als sie ihren Sohn sterben sah.

Du hast keine Mutter, keinen Vater, keine Verwandten, keine Frau, keinen Sohn, keinen Freund und keinen Feind. Wie kann es sein, dass du dich so sehr sorgst?  [Dattatreya, „Avadhuta Gita“ [1.63] Normalerweise ist man froh, wenn die Kinder das Haus … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Karl Renz: Kann das Formlose durch die Form berührt werden?

Oh Verstand, für dich gibt es weder Tag noch Nacht, kein Aufgehen oder Untergehen. Wie können die Weisen dann glauben, dass das Formlose durch die Form berührt wird? aus: Dattatreya, „Avadhuta Gita“ [1.64] Was bewirkt, dass sich die Welt dreht? … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Dattatreya: Aufgabe aller Einbildung

Ein Yogi hat keinen bestimmten Weg. Nur die Aufgabe aller Einbildungen – der Dualität – führt zur Verwirklichung. Sie stellt sich natürlicherweise ein. aus: Dattatreya, „Avadhuta Gita“ (2.28) Frage: Es sieht so aus, als ob es besser und immer besser … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dattatreya: Wie willst du das verstehen?

  Ohne Zweifel – du bist Wirklichkeit! Gibt es etwas, das verstanden werden muss? Das, was nicht zu verstehen ist, und das, was selbst offensichtlich ist, ist das Selbst. Wie willst du das verstehen? aus: Dattatreya, „Avadhuta Gita“ (1.42) Selbst … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Karl Renz: Form und Nicht-Form im selben Augenblick sehen

  Die Form wird vom Auge wahrgenommen. Das Formlose wird geistig erkannt. Das Selbst ist nicht zu beschreiben, weder als Sein, noch als Nicht-Sein. Dattatreya, „Avadhuta Gita 2.18“ Du musst die Form und die Nicht-Form im selben Augenblick sehen. Du … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Karl Renz: Wach auf von diesem Aufwachbusiness!

Mein Kind, wie kann es Täuschung geben und Nichttäuschung, Schatten und Nichtschatten? Alles ist eine unteilbare Wahrheit. Alles ist der Beschaffenheit nach dem Raum gleich, alles ist makellos. aus: Dattatreya, „Avadhuta Gita“ [1.43] Ich spreche zu dem, was Dunkelheit ist, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare