Schlagwort-Archive: Arbeit

Wei Wu Wei: Handeln und Nicht-Handeln

Im Osten sagt man, „Die Krankheit des Westens ist die Arbeit“. Wir sollten lieber sagen, seine Krankheit ist überflüssige Aktivität. Denn insgesamt gesehen ist ein sehr großer Teil dessen, was wir ‚Arbeit‘ nennen, letzten Endes unnötig. Wir sind besessen von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Karl Renz: Und dann?

Nichts verschafft dir Befriedigung. Alles ist leer. Weder Trinken, noch Freunde, keine Familie, keine Arbeit. Das alles (pustet in die Luft) – ist leer. Wie eine Leere. Keine Hoffnung mehr, in nichts kannst du mehr etwas Angenehmes finden. Davor warst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Alan Watts: die Welt als „lila“ und als „maya“ gesehen

  Spielen, um entspannt und für die Arbeit frisch zu sein, ist nicht Spielen, und keine Arbeit wird gut oder sorgfältig verrichtet, wenn sie nicht auch eine Form des Spielens ist. Wenn man aus dem double-bind des „Du musst überleben“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Niu-t’ou: Ruhe in der Dunkelheit deiner Bleibe

Nun unterscheiden sie Profanes und Geheiligtes. Ihre Verwirrung blüht. Sie verirren sich durch Haarspalterei. Suchst du die Wahrheit, verlässt du den Weg. Die Heilung besteht in der Verwerfung von Profanem und Geheiligtem. Alsdann die reine, funkelnde Klarheit. Weder Geschicktheit noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Ikkyû Sôjun: doch merken sie nicht, dass sie es wissen

Selbst Rinzais Schüler wissen es nicht, viele gewöhnliche Menschen hingegen schon, doch merken sie nicht, dass sie es wissen, während sie zur Arbeit gehen und mit sich selbst reden. Dieser Esel stolpert blind über Steine, rennt gegen Wände, fällt in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Karl Renz: Letzten Endes gibt es kein Ende

  Du hast keine Mutter, keinen Vater, keine Frau, keinen Sohn, keinen Verwandten, keinen Freund. Du bevorzugst nichts und lehnst nichts ab. Warum leidet dein Verstand dann Qualen? aus: Dattatreya, Avadhuta Gita [1,63] Karl: Nichts verschafft dir Befriedigung. Alles ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Raoul Vaneigem: Befürchtungen der Situationisten bestätigt

Die Entwicklung der Welt hat die schlimmsten Befürchtungen der Situationisten bestätigt. Da keine neuen Werte geschaffen wurden, die auf dem Leben und der Entschlossenheit gründen, dessen uneingeschränkte Souveränität sicherzustellen, sehen wir uns einer Leere gegenüber, in der sich in wildem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare