Osho: Die Bedeutung des Kreuzes, des Symbols der Christen


Ein einziger Moment kann zur Ewigkeit werden, weil Ewigkeit keine Frage von Länge, sondern von Tiefe ist. Das muss man verstehen: Zeit ist Länge, Meditation ist Tiefe derselben Energie. Zeit ist Länge: Ein Augenblick folgt einem anderen, sie bilden eine Reihe, eine Linie, einen linearen Verlauf – man bewegt sich horizontal, auf derselben Ebene. Tick…..tick…..die Sekunden vergehen…..aber die Ebene bleibt dieselbe. Was du erlebt hast, sind Augenblicke der Tiefe. Plötzlich rutschst du runter oder du rutschst rauf. Das ist beides dasselbe – in jedem Fall bist du nicht mehr auf der Horizontalen – du wirst vertikal.

Etwas kehrt sich um, und du rutschst aus dem linearen Ablauf heraus. Das macht Angst, weil der Verstand nur auf der horizontalen Ebene existiert. Der Intellekt bekommt Angst. Es sieht wie ein Tod aus. Es kommt einem wie Wahnsinn vor. Für den Verstand gibt es nur zwei Erklärungen: Entweder du wirst wahnsinnig, oder du stirbst. Beides macht Angst und beides trifft in gewisser Weise zu. Dein Verstand stirbt, also versteht er genau, was los ist – und dein Ego stirbt. Und in gewisser Weise wirst du auch wahnsinnig, weil du über den Verstand hinausgehst, der das Monopol für geistige Gesundheit für sich in Anspruch genommen hat; der Intellekt hält alles, was innerhalb seiner Grenzen liegt, für geistig gesund, und alles, was drüber hinausgeht, für verrückt. Du überschreitest die Grenze, die Gefahrenlinie, und der Verstand sagt: „Achtung, halt! Komm zurück!“ Niemand weiß, ob du wieder zurückkommst, wenn du die Linie erst einmal überschritten hast. Aus diesem Grund bekommt der Verstand Angst.

Aber diese Augenblicke, wo du runter oder rauf rutschst, in die Höhe oder Tiefe gehst, sind sich gleich. Wenn du die horizontale Linie verlässt, bist du in der Ewigkeit; es gibt keine Zeit mehr. Und ein Augenblick kann wie die Ewigkeit sein, so als stünde die Zeit still. Wenn es keine Motivation, keine Beweggründe mehr gibt, hört auch die Bewegung der Zeit auf.

Das ist die Bedeutung des Kreuzes, des Symbols der Christen. Das Kreuz hat zwei Linien – eine waagerechte und eine senkrechte. Es ist sehr symbolisch, dass Jesus gekreuzigt wurde. Seine Hände liegen auf der waagerechten Linie, und sein Wesen in seiner Gesamtheit befindet sich auf der senkrechten Linie. Hände bedeuten Tun, Handlung; deshalb gibt es Taten nur auf der waagerechten Linie. Tust du nichts mehr, rutscht du in die andere Dimension. Wenn du nur noch bist, als reines Sein, rutschst du auf die senkrechte Linie des Kreuzes.

aus: Osho, „Und vor allem nicht wackeln“

Das, was gern „Unfall“ genannt wird, beschreibt Osho mit diesen Worten: „Plötzlich rutschst du runter oder du rutschst rauf. Das ist beides dasselbe – in jedem Fall bist du nicht mehr auf der Horizontalen – du wirst vertikal. Etwas kehrt sich um, und du rutschst aus dem linearen Ablauf heraus.“ Ich möchte hinzufügen, dass Osho das gerade dem Veeresh sagt, der eben aus einer Gruppe herauskam, inder ihm genau das passiert ist und der nun noch etwas durcheinander berichtet, was ihm da gerade Komisches geschehen ist. Für jemanden, dem dieser „Unfall“ noch nicht geschehen ist, ist Oshos Erläuterung möglicherweise völlig nutzlos, wenn nicht sogar hinderlich. Jetzt kann er sich wieder alles Mögliche vorstellen und gerät so nur noch tiefer in die horizontale Ebene des Intellekts hinein. Und auf dieser Ebene kannst du dich nur immer weiter von dem entfernen, um was es hier Osho geht.
Deshalb ist es auch so schwierig, sich mit einem Philosophen darüber zu unterhalten. Die können dir zwar möglicherweise eine Menge über die „philosophia perennis“ erzählen, haben sich aber meist vollständig von der Vertikalen abgeschnitten. Ein Baby lebt mit großer Wahrscheinlichkeit noch darin, kann dir aber nichts darüber erzählen. Sobald es darüber etwas erzählen könnte, hat es vermutlich schon den Kontakt dazu weitgehend verloren. Wenn die beiden Dimension miteinander vermengt werden, landet man nur im völligen Blödsinn. Es sind völlig unterschiedliche Dimensionen. Intellektuelle siedeln die Vertikale gerne im Reich der „Esoterik“ an und hoffen damit, beide irgendwie fassen und in die Tonne treten zu können. Sie haben die Vertikale einfach nicht verstanden, nicht weil sie blöd sind, sondern weil die Vertikale nicht zu verstehen ist. Und das zu verstehen, dass das nicht zu verstehen ist, da wir uns hier in einer ganz anderen Dimension befinden, dafür scheinen viele Intellektuelle tatsächlich einfach zu blöd zu sein.

Osho sagt: „Dein Verstand stirbt, also versteht er genau, was los ist – und dein Ego stirbt. Und in gewisser Weise wirst du auch wahnsinnig, weil du über den Verstand hinausgehst, der das Monopol für geistige Gesundheit für sich in Anspruch genommen hat.“ Ego ist nichts als ein Produkt des Verstandes, auf den sich die angeblich so Verständigen so viel zu Gute halten. Wer sich den Zustand der Welt betrachtet, dem sollten doch zumindest daran erste Zweifel kommen, ob die Probleme der Welt wirklich durch die sog. Vernunft zu lösen sein werden oder ob die von der Vertikalen abgeschnittenen Verstandesaktivitäten nicht ursächlich mit dem gegenwärtigen Zustand der Welt in Verbindung stehen.
Wissen die Christen noch etwas von der ursprünglichen Bedeutung des Kreuzes? Ich fürchte nein. Sie sehen fast alle nur noch ihren Herrn Jesus Christus, der am Kreuz für ihre Sünden gestorben ist und sie so vor ewiger Verdammnis gerettet hat. Pustekuchen hat er. Sie müssen schon selbst sehen, wie sie wieder in die Vertikale kommen. Da hilft ihnen kein Gott und kein Engel und auch kein blutiger Leichnam am Kreuz. Das hätte ihnen so gepasst!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Osho: Die Bedeutung des Kreuzes, des Symbols der Christen

  1. Hagen Unterwegs schreibt:

    Eine weitere, sehr interessante Facette des Symbols des Kreuzes.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s