Margot Käßmann und „der braune Wind“

 

Die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann hat in einer Bibelarbeit auf dem Kirchentag in Berlin die AfD angegriffen. Die Forderung der rechtspopulistischen Partei nach einer höheren Geburtenrate der »einheimischen« Bevölkerung entspreche dem »kleinen Arierparagrafen der Nationalsozialisten«, sagte Käßmann am Donnerstagmorgen. »Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: ‚Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht’«, kritisierte die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) unter tosendem Beifall. (Quelle)

Ach du meine Fresse: Mein väterlicher Stammbaum reicht bis 1500 zurück, mein mütterlicher nicht ganz so weit, aber – also ick schäm mir ja so – lauter Deutsche. Nu bin ick also ooch’n Nazi jeworden. Na denn …

Heil allerseits!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Margot Käßmann und „der braune Wind“

  1. fredoo schreibt:

    Es ist merkwürdig … wie erfolgreich diese sich zersetzende Selbstmontage der gutwilligen Deutschen noch geht.
    Atemraubend …
    es erinnert mich immer mehr an ein Domino-Stell bzw. Fall-Spiel …

    Was ist das nur mit uns Deutschen ?
    Entweder ermorden wir die ganze Welt im Rausch des Erwähltseins oder aber wir schwimmen im Selbstmitleid der Devotion …
    Was macht es speziell für dieses Volk so schwer „mittig“ zu bleiben ?
    Zu sehen , dass es halt doch etwas „eigenes“ gibt , und das dies es wert ist , auch beschützt zu werden.

    Es bedarf doch nur des nüchternen Blickes in die Mathematik von Addition und Subtraktion um zu sehen , dass zwischen Flensburg und Garmisch in wenigen Jahren eine andere Kultur und Lebensart , importiert auf Grund einer Unfähigkeit zur Begrenzung von „Hilfe“ , das Sagen haben wird … unbezweifelbar , da nunmal Zahlen nicht lügen . Und das es nur eines Blickes in die Geschichtsbücher bedarf , um zu sehen , wie diese Kultur dann mit ihrer erworbenen DOMINANZ umzugehen pflegt.
    Was gibt es da überhaupt noch zu diskutieren ?
    Wenn die Deutschen „deutsch“ bleiben wollen ( was immer das heißen mag ) und halt nicht in kurzer Frist „islamisch“ leben wollen ( von dem diese Muslime ganz genau wissen , was es bedeuten wird ) … dann … ja dann , bedarf es entschlossenem Handeln.
    Dieses Handeln kann sich schlicht an den Politik der Skeptiker in der resrtlichen Welt orientieren , und bedarf keiner Gewalttaten , keines Bürgerkrieges , keiner Vertreibungen.
    Wer hilft , hilft ohnehin nie genug !
    Es bedarf auch heftigster Selbsttäuschung , um nicht zu sehen , dass es in der Mehrzahl der Eintreffenden gar nicht um Hilfe aus Not geht , sondern schlicht um Versorgungserschleichung .
    ( Was übrigens niemandem vorzuwerfen ist , ich würde bei Gelegenheit nix anderes tun . Nur dies zu sehenden Auges als Volk dulden , und damit eigene Leistungen und die der Vorfahren aus Jahrhunderten für ein kurzes Strohfeuer der „MenschheitsVersorgung“ zu verschleudern , dazu gehört schon eine besonders ausgeprägte Form des Masochismus und , gleichzeitig , des hochneurotischen Größenwahns , dies in einem „Wir schaffen das“-Wahns , für Millionen und Millionen und Millionen überhaupt halbwegs dauerhaft bewältigen zu können .
    Das da ( man schätzt – vorsichtig ! ) weitere 500 Millionen auf ein SchlaraffenDeutschLand für sich hoffen , macht den hybriden Wahnsinn von Frau Käsmann unleugbar.
    Nüchtern einzuschätzen was ist uns möglich … und was halt nicht (!) … das ist das Gebot der Stunde … und nicht selbstbesoffene BreitArmSchwenkereien.

    Wenn dies nicht sehr bald fgeschieht , das diese Nüchternheit Überhand gewinnt … wenn also die Breitarm-Dusseligkeit einer Käsmann , samt Konsorten die Überhand behält … und der Moralin-Rausch der Gutmenschen anhält … weil sie sich ja so ungeheuer „gebraucht“ fühlen können in diesem Rausch der Pseudo“Hilfe“ …
    Tja …. dann werden wir alle genau das erleben > BÜRGERKRIEG !
    Dies ist kein pessimistisches Szenario , sondern sogar noch eine halbwegs optimistische Variante der Erwartung … Geht sie doch davon aus , das der „Germanikus“ noch genug Power haben wird , wenn es dann drauf ankommt, sein Land für sich und seine Lebensart zu bewahren.

    Noch ein Gedanke zu diesem „Bewahren“ … Genau dies ist allgemeiner Impuls jedes (!) HomoSapiens !
    In einer sich permanent verändernden Umwelt , bereits in der Savanne der Vorzeit , war dieser Impuls der wichtigste , um ein Überleben der Gruppe und damit der gesamten Art zu sichern … > BEWAHREN !
    Aus keinem anderen Grund machen sich heute die Millionen der Eintreffenden , gen SchlaraffenDeutschLand auf ! … sie wollen sich selbst und ihre Lebensart bewahren , und keinesfalls zuvorderst ein neuer Teil Deutschlands werden . Deutschland und seine Kultur ist da völlig uninteressant , es zählt für dieses Hauptinteresse nur die Möglichkeit dort in Deutschland , mangels Beschränkungen , das „Eigene“ bestens bewahren zu können . Es geht also gar nicht um Integration in eine neue Heimat …( die übrigens historisch noch nie (!) gelungen ist , bei einer einwandernden muslimischen Minderheit … Es geht um ein Überleben und >bewahren des Eigenen … jetzt halt in SchlaraffenDeutschland …

    Wenn den Deutschen (in Mehrheit) das „Bewahren“ der Anderen , wichtiger ist , als das „Bewahren“ des Eigenen … tja … dann haben sie es nicht besser verdient !
    Denn … da wiederhole ich mich … wer den Blick in die demographischen Zahlen und in die historischen Erfahrungen nicht scheut , der wird unzweifelbar erkennen , > das beides nicht möglich sein wird !

    Armes Deutschland … da bist du aber in eine deftige Falle geraten …
    Entweder nüchterne Skepsiz und Erkenntnis der eigenen Beschränkheiten ( ! )
    oder aber … Suizid der eigenen Kultur und Lebensart !

    Gefällt 1 Person

    • Nitya schreibt:

      Lieber Fredoo.

      Armes Deutschland? Das sagst du so, als ob wir nicht mitten drin säßen in dieser Scheiße. Mitgefangen – mitgehangen.

      Wen wunderts, dass die rechten Parteien immer mehr Zulauf bekommen? Dass sich immer mehr nach Leuten wie Adolf sehnen, den starken Führer, der die ganze Bagage zum Teufel jagt? Wen wundern Ideen wie: Lieber als Deutscher sterben, als in einer Theokratie alla Erdogan, Margot Käßmann und Konsorten kuschen? Wen wundert überhaupt noch was?

      Gefällt 2 Personen

      • fredoo schreibt:

        da stimme ich Dir zu … Nitya … ich bin zwar überzeugt dass gerade Politiker über eine große Fähigkeit zur Selbsttäuschung verfügen , und wohl auch verfügen müssen , wenn sie „am Ball“ bleiben wollen … Die Dimension dessen , angesichts der unleugbaren Zahlen , die man nur mit einem Suizuid sehendes Auges vergleichen kann , macht mich jedoch fast schon sprachlos …
        wie dumm kann Mensch nur sein ?
        wohl … immer … noch dümmer !

        Gefällt 1 Person

    • Alexandra schreibt:

      Lieber fredoo, woher hast du die Zahl 500000, die noch einwandern möchten?

      Gefällt 2 Personen

  2. Alexandra schreibt:

    Lieber Nitya,
    Musstest du mir der frühstück mit der ollen Käsmann versaun? Da krieg ich ja schon am frühen Morgen Magenkrämpfe! Mann, wat bin ich für eine tolle afd-Mutter mit drei echt deutschen Söhnen! (Auch väterlicherseits mit einem Stammbaum bis ins 15. Jahrhundert. Vielleicht sollte ich den mal aus dem Keller holen und aufhängen, um mich ab und zu … äh ja was denn eigentlich? Zu schämen? Stolz zu sein? Bisher war es mir eigentlich Wurst…) … vielleicht sollte ich meinen Stammbaum unter den Arm klemmen und aus Deutschland abhaun. Aber eigentlich gefällt es mir hier…. also, nachher in den Wald gehen und tief durchatmen. Was sonst?
    Schönen Tag noch. Und guck nicht so viel vom Kirchentag! Das dient nicht der Werten Genesung!

    Gefällt 1 Person

  3. ananda75 schreibt:

    kann mir gar nix, die Käßmann – ich bin reinblütig ostpreußisch…. ööööh … 😆

    und wütend werden find ich gut – auch wenn ich’s grad wieder mit dem amüsieren hab 😉
    aber wenn …. dann wieg ich 5 Zentner !

    Einen lieben Gruß in den Sonntag ❤

    Gefällt 1 Person

  4. punitozen schreibt:

    Mir ist es völlig pillepalle -pipegal , wer da was theologisch motiviert in den Äther ruft .
    Habe meine Sache auf Nichts gestellt – mehr geht nicht .
    Das allgemeine ,mehr oder minder intellektuelle Nachgeplappere der allgegenwärtigen “ üblichen Verdächtigen “ , in Politik und Wirtschaft , so auch je nach Gesinnung , deren mediale Verbreitung , durch die getönte Brille der Journallie , wird das Gras im Garten auch nicht schneller wachsen lassen .
    . Nationalstolz liegt ihm fern – dem “ ollen vaterlandslosen Gesellen “ .
    Punito

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s