Karl Renz: Bewusstsein als kosmisches Bewusstsein


Frage: Als Ramana gefragt wurde: „Wann wird die Verwirklichung des Selbst erreicht?“, antwortete er: „Wenn die Welt, die das ist, was gesehen wird, entfernt worden ist, wird (das) die Verwirklichung des Selbst sein, die ist, was der Sehende ist.“ Worin besteht das wahre Verständnis der Welt?

Karl: Die Welt ist in dem Augenblick da, in dem das „Ich“ auftaucht. Aus diesem „Ich“ erschafft die Spinne die von Schöpfung umgebende Welt und dann das „Ich bin“ als formloses Bewusstsein. Dann ruft die kreative Kraft des „Ich bin“ alle Informationen hervor, die wir „Welt“ nennen. Also ist diese Information als Universum oder Welt Bewusstsein in der Form. Sie entspringt der Nichtform des formlosen Bewusstseins.

Bewusstsein erschafft einfach, indem es in die Form kommt. Das, was „Welt“ ist, ist eigentlich Bewusstsein in Aktion, wie Shiva, der mit sich selbst tanzt und das Universum aus diesem Tanz heraus erschafft. Bewusstsein ist die Essenz von allem, was Form und Nichtform ist. Alles, was ist, ist Bewusstsein als kosmisches Bewusstsein.

aus: Karl Renz, Interview in „Erstes und Letztes“

Tja, wat sachste denn, wenn de sowat jefrachst wirst?

Schnauze halten, fällt mir als Erstes ein.

„Wann wird die Verwirklichung des Selbst erreicht?“ Als ob irgendein Jemand je die Verwirklichung des Selbst erreichen könnte! Buddha soll gesagt haben: „Durch die vollkommene unübertroffene Erleuchtung habe ich wahrlich nichts hinzugewonnen!“ Wer spricht da? Das Ego? Das will ständig etwas hinzugewinnen, aber das, worum es Buddha hier geht, kann es ganz sicher nicht hinzugewinnen. Oder das Selbst? Das, von dem Ramana da spricht, muss weder etwas hinzugewinnen noch gewinnt es je etwas hinzu. Bei jedem Hinzugewinnen geht es um etwas Objekthaftes und genau darum geht es überhaupt NICHT. Eigentlich ist jede Antwort auf die gestellte Frage Unsinn, weil die Frage unsinnig ist. Buddhas Aussage beinhaltet alles, was gesagt werden kann. Mehr is nich.

Wenn jetzt der Karl seine Antwort vom Stapel lässt, dann ist das um Gottes willen kein Evangelium. Es gibt überhaupt kein Evangelium, keine Ewige Wahrheit (Satyam Nitya) und das ist auch schon die Ewige Wahrheit. Und Karl wäre wahrscheinlich der Erste, der das bestätigen würde.

Karl sagt sehr schön: „Das, was ‚Welt‘ ist, ist eigentlich Bewusstsein in Aktion, wie Shiva, der mit sich selbst tanzt und das Universum aus diesem Tanz heraus erschafft.“ Nicht zu vergessen: Shiva tanzt auf dem Dämon Apsmara, der für die Verkörperung von Ignoranz und Dummheit steht.
Im Augenblick scheint der Dämon der Ignoranz und Dummheit sich mal wieder mächtig aufgebläht zu haben und zu meinen, Shiva schlafe und habe ihn ganz vergessen. Aber er wird sich noch wundern. Ich glaub, bei mir ist der Dämon auch gerade schwer aktiv.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Karl Renz: Bewusstsein als kosmisches Bewusstsein

  1. punitozen schreibt:

    Kosmisches Bewußtsein ? Auch so ein Begriff , wo den lieben ,langen Tag vortrefflich
    herumgekaut werden kann , disputiert und philosophiert .
    Ach , da lobt der Punito die Katz `. Ratzfatz bei herrlichsten Maiensonnenschein “ alle Viere „von sich gestreckt ; nen`kleinen Seitenroller auf dem warmen Terrassenfliesen vollzogen .
    . Wie lehrt sie mich , die Katz , ganz unverkrampf, des Kosmos Bewußtsein Lebenslust !
    Punito

    Die Person, die den Pfad der Bewusstheit gewählt hat, findet die Liebe als Folge ihrer Bewusstheit, als ein Nebenprodukt, als einen Schatten. Und die Person, die dem Pfad der Liebe folgt, findet Bewusstheit als Folge, als Nebenprodukt, als den Schatten der Liebe.

    Und vergiss nicht: Wenn es deiner Bewusstheit an Liebe fehlt, dann ist sie noch unrein, dann hat sie noch keine hundertprozentige Reinheit gekannt. Es ist noch keine wirkliche Bewusstheit, sie muss noch mit Unbewusstheit vermischt sein. Sie ist nicht reines Licht, es müssen noch Taschen voller Dunkelheit in dir am Werk sein, arbeiten, dich beeinflussen, dich beherrschen. Wenn deine Liebe ohne Bewusstheit ist, dann ist es noch keine Liebe. Es muss etwas Geringeres sein, etwas, was der Lust näher ist als dem Gebet.

    Lass das also ein Kriterium sein, wenn du dem Weg der Bewusstheit folgst, lass Liebe das Kriterium sein. Wenn deine Bewusstheit plötzlich in Liebe erblüht, dann bist du sicher, dass du Bewusstheit erlangt hast, dass Samadhi erreicht ist. Wenn du dem Pfad der Liebe folgst, dann lass Bewusstheit das Kriterium sein, ein Prüfstein. Wenn plötzlich aus dem Nichts eine Flamme an Bewusstheit in dem Zentrum deiner Liebe auflodert, dann kannst du sicher sein … frohlocke! Du bist heimgekommen.“

    Osho, Ah, This !,

    Gefällt 4 Personen

  2. Alexandra schreibt:

    „Kosmisches Bewußtsein ? Auch so ein Begriff , wo den lieben ,langen Tag vortrefflich
    herumgekaut werden kann , disputiert und philosophiert .
    Ach , da lobt der Punito die Katz `. Ratzfatz bei herrlichsten Maiensonnenschein “ alle Viere „von sich gestreckt ; nen`kleinen Seitenroller auf dem warmen Terrassenfliesen vollzogen .
    . Wie lehrt sie mich , die Katz , ganz unverkrampf, des Kosmos Bewußtsein Lebenslust !“
    Lieber Punito, was bei dir die Katze, das leeren mich immer wieder Pferd und Hund. Ganz Aufmerksamkeit, Lebensfreude, Hingabe, auch mal Traurigkeit, sogar Beleidigtsein, Enttäuschung, Aggression, aber alles in irgendwie ganzer Unschuld, „purheit“ würde es Kerstin vielleicht nennen… alles ganz und nichts halb, halt ohne zusätzliche Gedanken…. aber nu, die sind beim Menschlein halt auch da und manchmal auch lustig, interessant, was solls, sie kommen und gehen eben…

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s