Ikkyû Sôjun: Eine Frau bedeutet Erleuchtung

 

Eine Frau bedeutet Erleuchtung,
wenn bei eurem Zusammensein
der rote Faden eurer gegenseitigen Leidenschaft
in dir brennt und dich erkennen lässt.

aus: Ikkyû Sôjun, „Gedichte von der verrückten Wolke“


Ich fürchte, bei den beiden Eheleuten in dem Loriotfilm sieht es schwarz aus mit der Erleuchtung, während die Psychotante mir ihrem Kusskopf noch eher Chancen hat. Da brennt doch noch wahre Leidenschaft – auch wenn sie vermutlich nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Na ja, sie ist ja auch nicht mit dem Kusskopf verheiratet. So wenig Gott in der Kirche wohnt, ist die Ehe halt eine sichere Heimstatt für die Liebe. Eine sichere Heimstatt für das Lebendige wünschen sich wohl die meisten, doch übersehen sie dabei, dass sie genau damit das Herbeigewünschte in seiner Entfaltung behindern oder gar zerstören. Erleuchtung ist nur möglich, wenn jede Hoffnung auf ihren Erwerb und ihre anschließende Sicherheitsverwahrung verschwunden ist.


Bürgerlichkeit zeichnet sich durch das genaue Gegenteil aus: Möglichst viel Zugewinn und eine möglichst hoch verzinste Gewinnsicherung. Erinnert mich gerade an die didaktischen Prinzipien der Zielsetzung, Lernzielsicherung und –kontrolle. „Schaffe, schaffe, Häusle bauen …“ Wenn dies gelungen ist, wird der erfolgreiche Bürger stolz auf sein Leben zurückblicken, wenn er mal auf seinem Sterbebett liegen wird. Linji und andere verweisen immer wieder auf den Begriff der Hauslosigkeit. Jesus sagte: „Die Füchse haben Gruben, und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber des Menschen Sohn hat nicht, da er sein Haupt hin lege.“ (Mt 8,20) Und er forderte im Thomas-Evangelium (Logion 49): „Werdet Vorübergehende!“ Er meint damit dasselbe: Hauslosigkeit, Heimatlosigkeit, keine Sicherheit, nichts zum Festhalten. Da ist einzig nur dieser Augenblick, der schon vorbei ist, wenn er bemerkt wurde. Nur in diesem Kontext lassen sich Ikkyûs Zeilen verstehen:

Eine Frau bedeutet Erleuchtung,
wenn bei eurem Zusammensein
der rote Faden eurer gegenseitigen Leidenschaft
in dir brennt und dich erkennen lässt.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ikkyû Sôjun: Eine Frau bedeutet Erleuchtung

  1. ananda75 schreibt:

    Hauslosigkeit in der Liebe – ich denke, das is auch Alters-Sache … ich wollte das als ich jung war und jetzt kommt nix anderes mehr in Frage… so von 20 bis 50 ist die schwierige Zeit 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s