Swami Sivananda: Brahmans Freizeitvergnügen

 

Brahman hat die Welt nicht aus einer Sehnsucht heraus erschaffen oder aus einem Grund. Sie ist einfach SEIN Freizeitvergnügen, sie entspringt SEINER Natur. Sie wohnt IHM inne und ist nicht von IHM zu trennen. Manchmal sieht man auch einen reichen Mann oder einen Prinzen, der etwas ohne Grund und Absicht tut, aus reiner Ausgelassenheit. Ebenso spielen Kinder aus reinem Vergnügen. Der Mensch atmet ohne Grund und Absicht, weil es seiner Natur entspricht. So wie ein Mann der Freude aus reinem Überschwang grundlos zu tanzen beginnt, wenn er aus tiefem Schlaf erwacht, erschafft Brahman selbst diese Welt nicht aus einem Grund oder einer Absicht, sondern aus einer Unternehmenslust, die SEINER eigenen Natur entspringt, oder als Lila oder Spiel.

aus: Swami Sivananda, „Brahma Sutras“

Die Armen hatten wohl nix zu lachen und die Frauen auch nicht. Entweder tatsächlich oder weil das aus der Sicht eines Brahmanen ja noch schöner gewesen wäre, wenn die sich auch noch ihrer eigenen Natur gemäß verhalten dürften. Kinder, okay, okay, aber Arme und Frauen – ja, wie hammers denn? Am Ende wollen auch noch die Viecher ihrer Natur gemäß leben! So weit kommt’s noch!


So und jetzt vergessen wir mal unsere gute Brahmanen-Kinderstube, werter Swami, und billigen nicht nur Brahman, sondern auch der ganzen Welt zu, sich gemäß ihrer ursprünglichen Natur zu verhalten. Dann können wir durchaus zusammenkommen. Diese Welt kümmert nämlich nur aus einem einzigen Grund so vor sich hin, weil jede Menge menschlicher Idioten glaubt, diese Welt von ihrer ursprünglichen Natur entfremden zu müssen. Nicht einmal die Kinder dürfen noch so spielen, wie es ihnen entspricht. Ich kann mich selbst ja nur beglückwünschen zu der Gnade meiner frühen Geburt. In den Ruinen, die uns der Krieg hinterlassen hatte, hatten wir die aufregendsten Abenteuerspielplätze der Welt, so mit Bombentrichtern, rumliegender Munition und finsteren Gestalten in dunklen Kellern. Wenn ich heute die „Kinderspielplätze“ und die ständige Beaufsichtigung und Beschulung der Kleinen angucke, kann ich nur noch das heulende Elend kriegen.

Na ja, auch die komischen Brahmanen und ihre komische Ideologie entspricht einfach Brahmans kreativ-spielerischem Schaffensdrang. Und so hat Brahman ja nicht nur die Brahmanen erschaffen, sondern auch mich, der mal wieder was zum Rummeckern gefunden hat. Aber ich will ja nicht nur meckern. Dass der Swami meint, dass das Ganze ohne Grund und Absicht existiert, löst bei mir jedenfalls ein freundlich-grummelndes Nicken aus.

Also wenn der Swami auch den Armen und den Frauen und den Kühen und überhaupt jedem Wesen großzügig erlaubt, ihrer eigenen Natur gemäß auf dieser schönen Erde herumzutollen, bin ich ganz bei ihm.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Swami Sivananda: Brahmans Freizeitvergnügen

    • Alexandra schreibt:

      Janusz korczak – mein „Lieblingspädagoge“ schon im Studium… wo ich jetzt diesen Auszug noch mal lese, berührt er mich mehr als je zuvor. (Auch wenn die Anmerkungen des Bloggers manches schon wieder so pädagogisch glattbügeln wollen). Alles an ihm hat mich fasziniert: seine unkonventionelle Art zu schreiben, die direkt aus der Praxis kommt, die Rechte des Kindes (vor allem das Recht des Kindes auf den eigenen Tod) und dann die Selbstverständlichkeit, mit der er „seine“ Waisenkinder in den Tod begleitete, obwohl er nicht müsste.

      Gefällt 2 Personen

    • Nitya schreibt:

      Liebe Alexandra,

      ganz herzlichen Dank für deine Erinnerung an diesen wundervollen Mann!

      Gefällt 1 Person

  1. Inge schreibt:

    Danke für das Kuh-Video, lieber Nitya. Und da heißt es, die Norweger sind die Glücklichsten (weil so gut versorgt). Nein, die Kühe der Familie Pfister sind die Glücklichsten – grundlos.
    Da muß muss man erstmal sein!
    Grüße ~ Inge

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s