Leo Hartong: kein Ich, das „ES“ ist – nur ES ALS „Ich“

 

o Da es wirklich keinen individuell Handelnden gibt und das „Ich“ in „ich denke“ selbst  ein Gedanke ist, kann gesagt werden, dass dem Wortsinn nach wirklich niemand hier ist. Andererseits gibt es diese unleugbare Präsenz, die sich durch den Gedanken „ICH BIN“ ausdrückt. Die Präsenz ist Wahre Identität, die du, ich und alles ist  und trotzdem nichts. Demnach gibt es kein Ich, das „ES“ ist; nur ES ALS „Ich“.

Die einfache Verschiebung der Perspektive“ entspringt dem Glauben, dass es jemanden gibt, der das Denken, Sehen und Fühlen bewirkt, statt der Verwirklichung, dass da nur Denken, Sehen und Fühlen IST. Was muss z.B. getan werden, damit Gedanken aufsteigen? Zeigen sie sich nicht von selbst? Kenne „ich“ „meinen“ nächsten Gedanken, bevor er erscheint? Kennt der „Ich“-Gedanke die Gedanken oder sind sie einfach bekannt, wenn sie da sind?

aus: Leo Hartong, „Betrachtungen vom Spielfeldrand“

lIn seinem Vorwort schreibt der Leo: „Entweder kriegt man einen Witz mit oder nicht. Wenn man ihn nicht versteht, dann wird er im Allgemeinen durch eine Erklärung auch nicht besser.“ In diesem Sinn sind auch in diesem Blog alle Erklärungen zu verstehen: Sie machen den Witz nicht besser. Habt ihr schon mal versucht, einen Witz zu erklären, dann wisst ihr ja, was das für ein mühseliges Geschäft ist und dass ihr dabei das Gefühl habt, gerade den ganzen schönen Witz kaputt zu machen.

Kein Ich, das „ES“ ist – nur ES ALS „Ich“. Soll ich den Witz jetzt erklären? Da taucht Null Begeisterung dafür in mir auf. Hat der Leo doch schon hinlänglich besorgt. Also dann – Servus, habe die Ehre …
o

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Leo Hartong: kein Ich, das „ES“ ist – nur ES ALS „Ich“

  1. punitozen schreibt:

    Leos leeres Geschwätz –
    Vom wahren Menschen ohne Rang
    Mit dem Bauch gelesen
    – tut Nichts zur Sache .
    MU

    Gefällt 1 Person

  2. Inge schreibt:

    Nachsendung:

    Paulus schrieb an die Apatschen:
    Ihr sollt nicht nach der Predigt klatschen.
    Paulus schrieb an die Komantschen:
    Erst kommt die Taufe, dann das Plantschen.
    Paulus schrieb den Irokesen:
    Euch schreib ich nichts, lernt erst mal lesen.

    R. Gernhardt
    …habe die Ehre

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s