Leo Hartong: Es gibt kein „Du“, das verantwortlich ist

 

rWas durch den Körper-Verstand, der sich nicht wunschgemäß verhält, klar aufgezeigt wird, ist, dass es kein „Du“ gibt, das verantwortlich ist. Wenn es so wäre, würde dieses „Du“ dann jemals wählen, unglückliche Gedanken zu denken, würde es jemals wählen, sich schlecht zu fühlen? Daraus ergibt sich die Einladung, zu entspannen. Wenn nichts getan werden kann (wenn es kein „Du“ gibt, das tut), kann erkannt werden, dass trotzdem alles erledigt wird. Der Körper ist krank, er sucht sich einen Arzt, der Verstand ist betrübt, er wird sich selbst verrückt machen, um sich besser zu fühlen und dann sieht er vielleicht ein, dass er hilflos ist. Wenn er das sieht, könnte es daraufhin zu einem Loslassen kommen, aber wieder … Das ist kein Rezept, das „du“ zu befolgen hast. Nimm einen tiefen Atemzug , entspanne, niemand ist zuständig, niemand, der es richtig oder falsch macht … und hier ist ES … Das Geschenk der all-umfassenden Gegenwart.

aus: Leo Hartong, „Betrachtungen vom Spielfeldrand“

aDu gleichst einer Fata Morgana in der Wüste,
die der Durstende für Wasser  hält.
Aber wenn er schließlich bei ihr ist,
bemerkt er, dass nichts ist.
Und wo er sie anzutreffen glaubte,
findet er Gott.
Ganz ähnlich ist es, wenn du dich selbst untersuchen würdest.
Du würdest herausfinden, dass du nichts bist,
Stattdessen würdest du Gott finden.

Shaikh Ahmad Al-‚Alawi‘

„Es gibt kein ‚Du‘ das verantwortlich ist“, behauptet der Leo und führt als Beweis an, dass wohl niemand so dämlich wäre, sich selbst so in die Pfanne zu hauen, wie das scheinbar viele tun. Das sagt er so locker dahin der Leo und macht damit mit einem Federstrich alle Theologen, Psychotherapeuten, Coachs, … überflüssig. Alle, deren Beruf es ist, das „Du der anderen“ zu verbessern. Die sind wie die Schneider, die ständig des Kaisers neue Kleider zu gestalten und zu optimieren versuchen – überflüssig wie ein Kropf. Eigentlich müsste die ganze Mischpoke hinter Gitter kommen, tut sie doch alles, um die armen Menschen davon abzuhalten, „Gott zu finden“. Sie sind dafür mitverantwortlich, dass die Menschen wie Blinde durch die Gegend tappen ständig auf der Suche nach etwas, vom dem sie keine Ahnung haben, was das ist.

k

Aber sind sie wirklich mitverantwortlich? Dann müsste es doch ein „Du“ geben, das verantwortlich sein kann, und das gibt es doch nach Leo nicht, weil kein Du so dämlich wäre … Also dürfen alle Theologen, Psychotherapeuten, Coachs, und Schneider der neuen Kleider des Kaiser beruhigt aufatmen, ihr Berufsstand scheint bis auf weiteres gesichert zu sein. Und nicht nur das, Leo sagt: „Nimm einen tiefen Atemzug , entspanne, niemand ist zuständig, niemand, der es richtig oder falsch macht …“ Na, ist das nicht eine frohe Botschaft?! Niemand ist zuständig, niemand kann verantwortlich, niemand schuldig sein. Das hat doch was! Leider liegt es aber auch in niemandes Macht, ob er das kapiert oder weiterhin glaubt verantwortlich und damit schuldig zu sein oder ob er stattdessen „das Geschenk der all-umfassenden Gegenwart“ resp. Gott  findet.

g

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Leo Hartong: Es gibt kein „Du“, das verantwortlich ist

  1. Georg Alois schreibt:

    „Leider liegt es aber auch in niemandes Macht, ob er das kapiert oder weiterhin glaubt verantwortlich und damit schuldig zu sein oder ob er stattdessen „das Geschenk der all-umfassenden Gegenwart“ resp. Gott findet.“
    Jo, Baby, jo!

    Gefällt 2 Personen

  2. Elwood schreibt:

    Mein Blick ist immer nach vorne gerichtet…
    und wo ist vorne?…

    Gefällt 6 Personen

  3. Marianne schreibt:

    Das ICH-DU-Beziehungs-Spiel findet laufend überall statt – es hört nicht einfach auf, indem wir die Dualität verleugnen.
    „Sich-verantwortlich-fühlen“ und „andere-verantwortlich-machen“ ist Teil des Spiels …
    Den großen Unterschied macht, ob wir diese „Spiele“ Für-Wahr-Nehmen, wenn wir sie spielen.

    Gefällt 4 Personen

  4. punitozen schreibt:

    Lieber Nitya ,

    Als Personalpronom singular 2. Person in direkter Anrede anwenden zu können , ist dieses Du für mich Teil einer Vertrauensbeziehung zu einem anderen Mitmenschen .
    Das “ Du “ in göttlicher Gestalt , von dir als oller Typ mit `nen Bart hübsch skizziert ; mit jenem “ Du“ wird meines Erleben nach ein Vielfaches an Verwirrung gestiftet, insbesondere in Kinderseelen .
    Jene , die in ihrer Entwicklung , im Zustand des magischen Umwelterleben mittels einer pädagogisch “ Du sollst – sollst nicht Bedrohungskulisse auf`s heftigste aus dem Gleichgewicht gebracht wurden .
    Ist es da nicht sinnstiftend , wenn seelicher Beistand im vermurksten Erwachsenenalter für die
    “ DU „-geschädigten Kinder angeboten wird ? Ist es nicht wunderbar , wenn sich das “ Angst.Du “
    in ein „Ich-lebe-liebe-lebendig-bin-schon -immer-Hier-Du verwandelt .?
    HIER , kurz und knapp vorgelegt :
    “ Sei tot ,
    Während du lebst ,
    Völlig verstorben ;
    Und handle , wie du willst ,
    Und alles ist gut . “
    ( Bunan )

    Ich wünsche einen schönen 2. Adventssonntag
    Punito

    Gefällt 5 Personen

    • punitozen schreibt:

      …Mit der Polizei ist gar nichts auszurichten , kleiner Mann ! Sie kann Diebe fangen und den Verkehr regeln , aber sie kann deine Freiheit weder erobern noch schützen . Du selbst hast deine Freiheit zerstört , und die zerstörst sie immerzu , mit erbarmungswürdiger Konsequenz . …
      ( Wilhelm Reich )

      Gefällt 2 Personen

  5. fredoo schreibt:

    Wie sehr der HomoSapiens zum berechenbaren Automaten taugt , zeigt folgende Nachricht , die ich für ungewöhnlich wichtig halte ( ich hoffe der Link klappt ) …
    gerade weil sich diese Linkerei und Likerei immer mehr als heimtückische Eigenbombe erweist …
    https://www.dasmagazin.ch/2016/12/03/ich-habe-nur-gezeigt-dass-es-die-bombe-gibt/

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s