Osho: Wenn du krank bist, brauchst du Medizin


oshoLao-tse sagt: „Die Alten berichten, dass es einmal eine Zeit gab, in der die Menschen noch natürlich waren, und es keine Religion gab. Als die Menschen noch natürlich waren, dachten sie weder an Himmel noch Hölle. Als die Menschen noch natürlich waren, dachten sie an keine moralischen Vorschriften. Als die Leute noch natürlich waren, gab es weder Gesetz noch Sittenkodex.“ Und Lao Tse sagt weiter, dass es an den Gesetzen liegt, wenn Menschen zu Verbrechern werden, und dass es an der Moral liegt, wenn die Menschen unmoralisch sind – und an der Kultur, die überhandgenommen hat … Und China hat sich mit Kultur übersättigt; kein anderes Land der Welt hat je so viel Kultur gekannt.

Konfuzius entwickelte einen hochkomplizierten Lehrplan, wie man einen Menschen kultivieren müsse – 300 Regeln zur Disziplinierung. Und plötzlich trat Lao-tse auf den Plan, um das Gleichgewicht herzustellen, denn dieser Konfuzius hätte die gesamte Gesellschaft zur Strecke gebracht mit seinen 300 Regeln. Er ging einfach zu weit. Man kann einen Menschen so sehr kultivieren, dass er am Ende ganz verschwindet, dass er am Ende kein Mensch mehr ist! Und schon bricht Lao-tse ins Gehege, verwüstet all die schönen Regeln und verkündet, dass die einzige goldene Regel die ist, dass es keine Regeln gibt. Das Gleichgewicht ist wieder hergestellt. Lao-tse ist Religion, Konfuzius ist Kultur.

Religion ist nötig wie Medizin, sie ist ein Heilmittel. Wenn du krank bist, brauchst du Medizin; je mehr Krankheit, desto mehr Medizin natürlich. Eine Gesellschaft erkrankt, wenn sie den Kontakt zum Natürlichen verloren hat; ein Mensch wird krank, wenn das Natürliche verschollen ist.

aus: Osho, „Tantra – die höchste Einsicht“

l

Wenn Lao-tse von den Alten redet, muss das schon sehr lange her sein. Es gab also nach Lao-tse einmal eine Zeit, in der die Menschen natürlich waren und ohne Religion. Als sich die Menschen so etwas wie Kultur erschufen, verloren sie zunehmend ihre Natürlichkeit, verloren sie den Bezug zur Natur, verloren sie ihre Gesundheit. „Wenn du krank bist, brauchst du Medizin“, sagt Osho. Wenn ich den Begriff Religion ableite von lat. re-ligare, dann ist darunter so etwas wie Rückbindung zu verstehen. Rückbindung an das Natürliche, ergänze ich in diesem Zusammenhang. Das ist die Medizin für die erkrankten Menschen. Wer sich die Weltreligionen betrachtet, wird unschwer feststellen können, dass sie reine Kulturprodukte sind. Mit Natürlichkeit haben sie allesamt nicht mehr das Geringste zu tun. Sie sind keine Medizin, sie sind zu reinem Gift verkommen, das die Krankheit der Menschen nur weiter verschlimmern kann.
bWenn wir uns die Welt betrachten, können wir nur feststellen, dass Leute wie Konfuzius auf der ganzen Linie gewonnen haben. Wenn wir uns den Zustand der Welt anschauen, können wir sehen, was das für Folgen hatte. Osho: „Konfuzius entwickelte einen hochkomplizierten Lehrplan, wie man einen Menschen kultivieren müsse – 300 Regeln zur Disziplinierung. Und plötzlich trat Lao-tse auf den Plan, um das Gleichgewicht herzustellen, denn dieser Konfuzius hätte die gesamte Gesellschaft zur Strecke gebracht mit seinen 300 Regeln.“ Um das Gleichgewicht herzustellen … na, dann wird’s ja mal wieder Zeit für den großen Wandel, für ein „Zurück zur Natur!“. Geredet wird ja schon lange darüber, sehen kann man davon noch herzlich wenig. Zurück zur Natur meint einen Zustand, der keine Religion mehr benötigt, keinerlei Medizin mehr, weil die Krankheit der Trennung verschwunden ist und die Menschen wieder ganz in ihrer Natur ruhen können und sich mit allem verbunden wissen.

Ein Zurück zur Natur in dem Sinn, dass ca. 7,5 Milliarden Menschen in die wenigen noch vorhandenen Wälder rennen, ist nicht möglich. Lao-tse lebte in seiner Zeit, wir in der unseren. Die kleine Geschichte Tschuang-tses mit dem Ziehbrunnen … so ganz ohne Maschinen werden wir die Probleme der heutigen Zeit nicht mehr lösen können. Wir haben es da heute ungleich schwerer als „die Alten“. Können wir Maschinen benützen, ohne davon ein Maschinenherz zu bekommen? Können wir uns wieder rückbinden an unseren natürlichen Ursprung? Die Frage kann nur jeder Einzelne für sich beantworten. Warten auf Godot nützt da gar nichts. Das kann sich nur an den Einzelnen richten:

g

Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an den Star-Trek-Film „Der Aufstand“, in dem versucht wurde aufzuzeigen, wie so eine natürliche Gesellschaft aussehen könnte. Dass aber nicht einmal im Film in jedem Fall die Illusion eines ungestörten Paradieses dargeboten wird, war hier sehr schön zu sehen. Hier ein kleiner Ausschnitt zur Einnerung:

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Osho: Wenn du krank bist, brauchst du Medizin

  1. Elwood schreibt:

    Und die Folge von soviel Kultur und Regellungen………….
    „Es gibt keine Ausnahme von der Regel, dass jeder sich für eine Ausnahme von der Regel hält“
    Bansky

    Gefällt mir

  2. Eno Silla schreibt:

    Ja ja, es ist Herbst.
    Die Menschheit ist immer noch wahnsinnig.
    Ich genieße dennoch, was die Tage mir bieten.

    Gerade eben dieses Herbstgedicht:

    Ode an den Herbst
    von Fabian Lichter

    Nun endlich ist es wieder Herbst,
    der Sommer liegt in Scherben,
    war viel zu heiß – das gleich zuerst –,
    denn Sommer heißt Verderben.

    Der viele Lärm und das Geschrei,
    auf Straßen und im Freibad:
    All dies ist nun zum Glück vorbei.
    Der Herbst ist Ruhe, Heimat.

    Im Herbst erst kommt der Mensch zu sich,
    im Herbst, des Jahres Kleinod,
    zu Blättersammeln, Kerzenlicht,
    zu Kürbisschnitzen, Freitod.

    http://www.titanic-magazin.de/news/das-lyrik-eckchen-8422/

    Und ich kann noch ein paar Fliegenpilzfotos unterbringen, vorgestern aufgenommen, was wäre der Herbst ohne Fliegenpilze?:

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s