Buddha: Handlungen geschehen …


*Handlungen geschehen, doch gibt es keinen Handelnden.*
*Handlungen geschehen, doch gibt es keinen Handelnden.*
*Handlungen geschehen, doch gibt es keinen Handelnden.*

BHandlungen geschehen, als ob es einen Handelnden gäbe. Es sieht so aus, alles scheint dafür zu sprechen, so wie auch in einem Traum alles dafür zu sprechen scheint, dass ich es bin, der beispielsweise gerade dabei ist, den Drachen zu erschlagen. Das ist überhaupt eine witzige Geschichte, die da immer erzählt wird: In der Dämmerung halte ich ein Stück Seil für eine gefährliche Schlange und kriege so einen Schreck, dass ich wie gelähmt bin. Am nächsten Morgen komme ich an dieselbe Stelle und sehe erleichtert, dass es sich nur um ein harmloses Seil handelt. Ist das eine nun Täuschung und das andere die Wahrheit und nichts als die Wahrheit? Das Seil real und die Schlange nur eingebildet, nur eine Vorstellung? Oder ist gar alles nur eine Als-Ob-Realität? Ist auch das Seil reine Einbildung? „Aber ich kann es doch sehen, es ist taghell, und anfassen kann ich es auch!“ – „Glaubte ich das nicht auch, als ich dabei war, den Drachen zu killen?“ – „Aber da waren auch noch andere, die gesehen haben, dass da ein Seil und keine Schlange liegt!“ – „Ach, in deinem Traum gab es also auch noch andere?“ – „Du machst mich wahnsinnig!“ – „Na prima.“
S„Einst träumte Tschuang-tse, dass er ein Schmetterling sei, ein flatternder Schmetterling, der sich wohl und glücklich fühlte und nichts wusste von Tschuang-tse. Plötzlich wachte er auf: Da war er wieder wirklich und wahrhaftig Tschuang-tse. Nun weiß ich nicht, ob Tschuang-tse geträumt hat, dass er ein Schmetterling sei, oder ob der Schmetterling geträumt hat, dass er Tschuang-tse sei, obwohl doch zwischen Tschuang-tse und dem Schmetterling sicher ein Unterschied besteht. So ist es mit der Wandlung der Dinge.“ Kennt ihr ja vermutlich alle. Als kleiner Junge brauchte ich oft ewig, um etwa vom Drachentöter wieder zum kleinen Jungen zu werden, der beinahe seinen Bruder mit einem Knüppel erschlagen hätte. Aber dann musste ich in die Schule und war plötzlich ein Schüler und sollte mich auch wie ein Schüler verhalten. Aber war ich wirklich ein Schüler? Also der Lehrer da vorne schien zweifellos ein Lehrer zu sein. Aber wenn ich mich am Nachmittag mit meinen Kumpels traf, war ich ganz sicher eines nicht mehr – ein Schüler. Tschuang-tses Grübelei darüber, wer er denn nun eigentlich sei, war mir also immer bestens bekannt und das blieb natürlich nicht ohne Folgen. Ich denke gerade an mein kurzes Gastspiel als Lehrer, als mich ein Schüler ansprach und dabei eine Hand in der Hosentasche hatte. Und wie da plötzlich ein Kollege auf den armen Kerl losging und ihn anherrschte, seine Hand gefälligst aus der Hosentasche zu nehmen, wenn er mit einem Lehrer spräche. Ich war mindestens so verdattert wie der so rüde Gescholtene. Der Kollege war Lehrer. Von Kopf bis Fuß und Haut und Haar ein Lehrer, und ich war – keine Ahnung was. Ich war zeitlebens total irritiert, wenn ich damit konfrontiert wurde, dass da jemand war, der sich tatsächlich für diese oder jene Person hielt, die etwa ein Amt hatte. „Guten Tag, Herr Direktor! Darf ich Ihnen die Tasche tragen, Herr Direktor?“ Was für ein Affenzirkus!
DNa ja, um jetzt hier nicht wie der totale Saubermann dazustehen, der nie mit irgendeiner seiner zahlreichen Rollen identifiziert gewesen wäre, … also da fällt  mir schon das eine oder andere ein. Ich habe tatsächlich eine ganze Weile geglaubt, so etwas wie ein Ehemann zu sein und ein Vater. Aber wie das so ist, das Leben in seiner unendlichen Weisheit hat mich da Gott sei Dank auf den Pott gesetzt und mir klar gemacht, was für ein Ignorant ich mal wieder gewesen war. Als ob mir je irgendetwas „gehört“ hätte. Wem denn auch?

Ich bin ein Ignorant.
Wer?
Ich?
F

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Buddha: Handlungen geschehen …

  1. Nitya schreibt:

    Was für starke Nerven, was wir so nicht sehen dürfen, weil wir sonst noch panisch werden könnten:

    https://www.zerocensorship.com/uncensored/isis/beheading-executions-of-five-men-accused-of-working-with-u-s-backed-new-syrian-army-video-285790

    Gefällt mir

  2. kekabe schreibt:

    Guten Morgen!😉
    Das ist es ja…die Rollen werden den Menschen von außen übergestülpt. Und oft genug sind diese weit weg von dem, wie dieser sich selbst wahrnimmt, was er zu geben hat. Leider zieht der Mensch auch oft genug dieses Gewand selbst an…bloß, um nicht „nackt“ sein zu müssen. (vor wem eigentlich??😉 ). Genau das ist der Boden, auf dem sich vieles entscheidet, von dem nachher keiner mehr weiß, was von wem kam, wo gesucht wird, gehofft und gewartet, ja sogar „geheilt“ wird. Ist aber keine Erde<3…
    Jesses!!!…

    Lieben Gruß ins Wochenende!😉
    Kerstin

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s