Drugpa Künleg: Widerstehe der Verführung, Karmapa!


K

Dieses Mädchen ist wie die Tochter des Bösen;
obwohl sie weder einen Eisenhaken noch eine Schlinge trägt,
kann sie allein mit einem Augenaufschlag
den Geist eines Mannes auf sich lenken und fesseln –
sogar das Herz eines Buddha kann sie beeinflussen!
Ein bezauberndes Antlitz hast du,
oh strahlendes Mädchen mit der lieblichen Stimme,
und dein liebkosendes Geflüster lässt einen Mann vertraulich mit dir werden;
flüchtig aber ist diese Freude, und am Ende geht er zugrunde!
Deine wohlgeformte Gestalt, dein klares Gesicht, das leicht errötet,
deine launische und verführerische Rede
ziehen einen Mann hilflos ins Samsara hinab.
Begehre nicht! Widerstehe der Verführung, Karmapa!
Der junge indische Pfau jedoch
lässt sich auf einem Kissen aus Dornen nieder –
Für andere Tiere ist das gefährlich-
Und der anmutige tibetische Hahn
frisst giftige Samen, um seinen Hunger zu stillen –
Für andere Tiere ist das tödlich.
Ich, Drugpa Künleg aus Ralung,
kann in Gedanken schöne Frauen bewundern –
Für dich, Herrscher Karmapa, ist das gefährlich.

…..

Der Karmapa lächelte und sprach: „In den Regeln der Disziplin, die den Geist zähmen, bin ich dir überlegen, aber in der Verwirklichung des gleichbleibenden reinen Wesens aller Dinge stehst du über mir.“

aus: Keith Dowman, „Der Heilige Narr – Das liederliche Leben und die lästerlichen Gesänge des tantrischen Meisters Drugpa Künleg“

D

Den ollen Lama und Schamanen Drugpa Künleg brauchte ich heute nach der ganzen Erleuchtungslast der letzten Tage. Ronny hat vor drei Jahren hier schon mal ein Gebet des Lamas reingestellt: siehe Kommentar!

Zum Lied des Drugpa Künleg: Der Lama hatte bemerkt, wie der ehrwürdige Karmapa Wohlgefallen an einem Mädchen in der Menge gefunden hatte, und dies in aller Öffentlichkeit kundgetan (wieder so ein Spielverderber!). Die Leute wollten dem Lama schon an den Kragen, als der Karmapa so frei war, seine „schwere Untat“ zu gestehen und den Lama bat, ein Lied auf das Mädchen zu singen, was dieser auch sofort tat.

Zunächst besingt der Lama die gefährliche Schönheit des Mädchens, die selbst einen Buddha nicht unberührt lassen würde, und er warnt den Karmapa, lieber die Finger von ihr zu lassen, da das Mädchen ihn hilflos ins Samsara hinabziehen würde. Dann weist er in aller Bescheidenheit darauf hin, dass er dagegen gefeit sei, durch ein verführerisches Mädchen ins Samsara gezogen zu werden. Der Karmapa, der seinen Pappenheimer kannte, konnte ihm das anscheinend neidlos zugestehen. Ich vermute mit meiner schwarzen Phantasie, dass der Lama nach dieser Klarstellung genussvoll die giftigen Samen verschlungen hat, ohne dabei hilflos ins Samsara gezogen zu werden.

Und die Moral von der Geschicht? Ui ui ui, gefährlich: Du kannst tun, wonach dir ist. Die Folgen hängen allerdings davon ab, in welchem Bewusstseinszustand du bist. „Quod licet Iovi, non licet bovi.“ Na ja, erlaubt ist alles, nur könnte es Folgen haben, die dir nicht gefallen werden.

T

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Drugpa Künleg: Widerstehe der Verführung, Karmapa!

    • Osheewan schreibt:

      danke, danke, danke…life full on for noone, me and bobby mcknee (schreibt sich der so?), und für alle satsanggeber…the show must go on…so oder so….viel spass dabei…oder auch nicht…auf jeden fall ohne mich…lieben gruß an alle, die sich gegrüßt fühlen wollen…deva nirupama

      Gefällt mir

      • Nitya schreibt:

        Liebe Osheewan alias Ma Deva Nirupana, wo hast du bloß diesen grauenvollen Sannyasin-Slang aufgeschnappt? Deutsch ist eine wundervolle Sprache und so deutsch wie meine deutschen Eichhörnchen, braun mit weißem Bauch. (Hoffentlich werde ich jetzt nicht verdächtigt, ein Nazi zu sein.)

        Swami Satyam Nitya

        Gefällt mir

      • Osheewan schreibt:

        keine ahnung wo das plötzlich herkommt…ich war nie wirklich sannyasin, meine ernennungsurkunde kam per post ich glaub 1992 und da steht auch Ma deva Nirupama und nich Nirupana drauf, aber schwamm drüber…und gute nacht

        Gefällt mir

      • Nitya schreibt:

        Oh, da hab ich mich vertippselt, sorry. Wenn man nicht weiß, was etwas bedeutet, kann das leicht mal passieren. Was heißt denn Nirupama?

        Gefällt mir

      • Osheewan schreibt:

        Nirupama heißt „one without comparison“, was heißt denn Satyam Nitya?

        Gefällt mir

      • Nitya schreibt:

        Swami Satyam Nitya heißt „Häuptling Ewige Wahrheit“.

        Gefällt mir

      • Osheewan schreibt:

        das gefällt mir, kannst du bitte Ma deva Nirupama auch so schön eindeutschen?
        (gleichlautender Kommentar weiter unter leider verrutscht, bin blog-neuling!…)

        Gefällt mir

    • punitozen schreibt:

      In solchen Momenten von “ Erleuchtungstiefengespräche “ ist mir
      nach Lyrik !🙂

      Gefällt mir

    • Osheewan schreibt:

      das gefällt mir, kannst du denn Ma deva Nirupama auch eindeutschen, bitte?

      Gefällt mir

      • Nitya schreibt:

        Na ja, du kannst da je nach lust und Laune z.B. eine „unvergleichliche Göttin“ draus basteln oder ganz tiefsinnig: „Göttlich ist, wenn das Vergleichen von dir abgefallen ist.“ Aber warum interessiert dich ein Sannyas-Name, wenn du nie wirklich eine Sannyasin warst, wie du schreibst?

        Gefällt mir

      • Osheewan schreibt:

        erstens, hast du mich ja gefragt, was der Name bedeutet und zweitens scheinst du ja sehr an einer deutschen Ausdrucksweise interessiert zu sein und da wolte ich dir ganz einfach mal die Deutungshohheit überlassen…..ich hab das schon nach Lust und Laune interpretiert, rauf und runter, vielleicht war ich ja doch mal Sannyasin und habs gar nicht so recht gemerkt…na ja, Osho, das alte Schlitzohr ist mir nur 2 mal im Traum begegnet…Lieben Gruß Uschi

        Gefällt mir

      • Nitya schreibt:

        lieber Uschi,

        erstens musst du dich nicht rechtfertigen und

        zweitens musst du mein Gequatsche nicht ernst nehmen

        und drittens: Hab einen schönen Tag!

        Gefällt mir

      • Nitya schreibt:

        P.S.: Wehe, jemand nimmt mein Gequatsche nicht ernst!!!!!!!

        Gefällt mir

      • Osheewan schreibt:

        Lieber Nitya, danke schön für deine Antwort und zu drittens ein herzliches dito.. ..
        und ja, mir ist Uschi auch lieber…;)

        Gefällt mir

    • Ronny schreibt:

      nur so m-ein eindruck,eins der besten deutschsprachigen videos im erleuchtungs-zirkus, schön das mal wieder zu sehen

      Gefällt mir

  1. Osheewan schreibt:

    ach übriens, bei mir ist gerade ein hellbraunes eichhörnchen mit ganz weißem bauch vor meinem kellerfenster vorbeigehuscht…welche farbe haben denn „deine“ eichhörnchen?

    Gefällt mir

  2. Brigitte schreibt:

    Du kannst tun, wonach dir ist. Die Folgen hängen allerdings davon ab, in welchem Bewusstseinszustand du bist.„Quod licet Iovi, non licet bovi.“

    Mein lieber Mann!! Manchmal haust du Sachen raus, die treffen den Nagel sowas von auf den Kopf, da bleibt einem die Spucke weg🙂

    Lieber Nitya, das Video mit Daniel Herbst hast du also auch schon entdeckt. Ich habs mir gestern angesehen und war hellauf begeistert. Geiles Interview! Da bleibt auch kein Krümel mehr auf dem blanken Tisch😉

    Gefällt mir

    • Nitya schreibt:

      “ Mein lieber Mann!! Manchmal haust du Sachen raus, die treffen den Nagel sowas von auf den Kopf, da bleibt einem die Spucke weg🙂 “

      Liebe Brigitte, das war ja jetzt ein echter Ritterschlag von dir. Jetzt hab ich nur das Problem, wie ich meine stolzgeschwellte Brust wieder auf Normalmaß schrumpfen lassen kann.😉

      Gefällt mir

  3. Susanne schreibt:

    „Du kannst tun, wonach dir ist. Die Folgen hängen allerdings davon ab, in welchem Bewusstseinszustand du bist.“

    Unsinn ! Ein abgeschnittener Kopf ist ein abgeschnittener Kopf, egal in welchem B.zustand sich der Abschneider befindet.
    Ach ? Für den Abschneider macht es einen Unterschied ?
    Wer will das wissen können ? Oder ist es wieder mal nur Glaube ?

    PS: Wie lange werden Spielverderber geduldet ?

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s