Huang-po: Dies lässt sich nicht ohne Anstrengung erreichen?


MWarum eifert mir niemand nach, indem er jeden Gedanken gehen lässt, als wäre er nichts, oder als wäre er ein Stück faules Holz, ein Stein oder die kalte Asche eines ausgegangenen Feuers? Oder warum gibt er nicht die schlichte Antwort, die gerade die Umstände verlangen? Wenn du nicht so handelst, dann wirst du am Ende deiner Tage von Yama, dem König der Hölle, gepeinigt werden. Du musst dich frei machen von den Lehren der Existenz und Nichtexistenz. Denn der Geist ist wie die Sonne, die für immer in der Leere unmittelbar und absichtslos scheint. Dies lässt sich nicht ohne Anstrengung erreichen, aber wenn du den Punkt erreicht hast, wo du an überhaupt nichts mehr haftest, dann wirst du handeln wie die Buddhas. Dein Handeln wird dem folgenden Ausspruch entsprechen: „Entwickle ein Bewusstsein, das an gar nichts hängt.“ Dies ist dein reiner Dharmakāya, die vollkommene höchste Erleuchtung. Wenn du dies nicht verstehst, dann magst du durch Lernen noch so tiefes Wissen erlangen, die mühsamsten Anstrengungen unternehmen und die strengste Enthaltsamkeit üben: Du wirst doch den eigenen Geist nicht erkennen. Alle deine Anstrengungen werden falsch geleitet sein, und du wirst dich mit Sicherheit der Anhängerschaft Māras zugesellen. Welchen Vorteil kannst du durch solche Übungen erreichen? So sagte Chi-kung einmal: „Buddha ist in Wahrheit die Schöpfung deines eigenen Geistes. Wie kannst du ihn dann in den Schriften suchen?“ Wenn du auch Vorstellungen wie die „drei Grade der Bodhisattvaschaft“, die „vier Grade der Heiligkeit“ und die „zehn Stufen der Bodhisattva-Entwicklung auf dem Weg zur Erleuchtung“ studierst, bis dein Kopf damit vollgestopft ist, wirst du doch nur zwischen „gewöhnlich“ und „erleuchtet“ hin- und pendeln. Nicht sehen, dass alle Methoden, diesem Weg zu folgen, vergänglich sind, ist der Dharma des Samsāra.

Pfeil und BogenPfeil 

Ist seine Kraft erschöpft, dann fällt der Pfeil zu Boden;
du baust dir Existenzen auf,
die deine Hoffnungen doch niemals erfüllen werden.
Wie weit bleibst du entfernt vom Tor zur Überschreitung,
von dem ein Sprung nur Buddhas Land erreicht.

aus: Huang-po, „Der Geist des Ch’an“

Zuerst bin ich beim Lesen dieses Abschnitts etwas verwirrt gewesen. Wie denn nun? „Dies lässt sich nicht ohne Anstrengung erreichen.“ Und dann diese Drohung: „Wenn du nicht so handelst, dann wirst du am  Ende deiner Tage von Yama, dem König der Hölle, gepeinigt werden.“ – „Dein Handeln wird dem folgenden Ausspruch entsprechen: ‚Entwickle ein Bewusstsein, das an gar nichts hängt.'“ Wird entsprechen. Zukunftsmusik. Klingt für micherst mal nicht so richtig nach Huang-po.

„Alle Buddhas und alle Lebewesen sind nichts als der Eine Geist, neben dem nichts anderes existiert. Dieser Geist, der ohne Anfang ist, ist ungeboren und unzerstörbar.“ So beginnt die Chün-chou-Niederschrift der Lehren des Ch’an-Meisters Huang-po. Na also. „Nicht sehen, dass alle Methoden, diesem Weg zu folgen, vergänglich sind, ist der Dharma des Samsāra.“

Wer noch Zweifel hat, dem hilft vielleicht der Vers, der hier am Schluss erscheint. Er beginnt mit dem entscheidenden Satz: „Ist seine Kraft erschöpft, dann fällt der Pfeil zu Boden.“ Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende. Alles, was Kraft benötigt, um existieren zu können, wird mit dem Schwinden der Kraft, ebenfalls dahinschwinden. Jede Konzentration wird irgendwann nicht mehr aufrechterhalten werden können. Dies nicht sehen, „ist der Dharma des Samsāra.“

HHuang-po hat gesprochen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Huang-po: Dies lässt sich nicht ohne Anstrengung erreichen?

  1. Nitya schreibt:

    S

    1 Ei
    Das werden vermutlich noch mehr.

    Gefällt mir

  2. Eno Silla schreibt:

    hier mal der ganze, sehr intelligente beitrag von jan böhmermann, der unsere staatskriecher in wallung bringt:

    Was ist eine Schmähkritik?

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s