Linji: Was ist ein Buddha –Dämon?

DDein einer zweifelnder Gedanke ist der Dämon. Wenn du aber die wahre Bedeutung der zehntausend ungeborenen Phänomene erfasst, wirst du verstehen, dass der Geist wie ein Phantom ist und nicht ein Staubkorn oder ein Phänomen existiert, sondern überall Reinheit herrscht. Dies ist Buddha. Buddha und Dämon sind zwei Aspekte, der eine ist rein, der andere befleckt.

Laut diesem Bergmönch gibt es keinen Buddha, kein fühlendes Wesen, keine Vergangenheit, keine Gegenwart. Wer es erlangt, der erlangt es augenblicklich. Keine Zeit ist dafür nötig, keine Übung und keine Erkenntnis, und es steckt weder Gewinn noch Verlust darin. Den ganzen Tag lang gibt es keinen anderen Dharma. Selbst wenn es einen anderen Dharma gäbe, der diesen überträfe, wage ich zu behaupten, dass es sich nur um einen Traum, eine Fantasie handelte. Das ist alles, was der Bergmönch lehrt.

aus: Linji Yixuan, „Linji Yulu“

Noch schnell vor dem 1. April, damit dies niemand für einen Aprilscherz hält: „Dies ist Buddha.“  sagt Linji und verweist dabei auf das reine Sein, das nicht getrübt wird durch irgendwelche Vorstellungen. Diese Vorstellungen, die zehntausend ungeborenen Phänomene, scheinen wie Dämonen zu wirken, scheinen geradezu Besessenheit auszulösen.EEin Fall für die Exorzisten, für die Teufelsaustreiber, die mit ihrem Hokuspokus den Glauben an die Realität böser Dämonen und damit ihre eigene phänomenale Macht als Beherrscher der Dämonen festigen. „Wenn du aber die wahre Bedeutung der zehntausend ungeborenen Phänomene erfasst, wirst du verstehen, dass der Geist wie ein Phantom ist und nicht ein Staubkorn oder ein Phänomen existiert, sondern überall Reinheit herrscht.“ Das ist die scheinbare Befreiung von einer scheinbaren Besetzung durch scheinbare Dämonen. Bleibt nur die Frage, ob ein „Besessener“ dazu imstande ist – scheinbar oder nicht scheinbar.

Wer ist denn ein Besessener? Na alle. Na gut, alle, die an IRGENDETWAS glauben: Der Geist ist wie ein Phantom und nicht ein Staubkorn oder ein Phänomen existiert. Wer also an WAS-AUCH-IMMER glaubt ist selbst wie ein Phantom, ist ein Besessener. Scheinbar, alles scheinbar. Nicht dass jetzt jemand anfängt, an Besessene zu glauben. Jemand? Noch so’n Phantom. Gustav Heinemann auf die Frage, ob er diesen Staat denn nicht liebe: „Ach was, ich liebe keine Staaten, ich liebe meine Frau. Fertig!“ „Der Staat ist ein reines Phantom und es ehrt diesen Heinemann, dass er diesen Quatsch nicht mitgemacht hat. Ob auch seine Frau ein Phantom ist – also ich will ja nicht übertreiben, aber wenn schon jedes Staubkorn eines ist … Bin ich etwa auch so ein Besessener?

NMann, Mann, Mann, da hatten sich diese selbst so  besessenen Teufelsaustreiber 1945 ja mit ihrer Entnazifizierung was vorgenommen. Teufelsaustreiber sind immer selbst Besessene.

Ach ja, da ist dieser Bergmönch Gott sei Dank anders gestrickt. Für ihn ist die Sache ganz einfach:

Laut diesem Bergmönch gibt es keinen Buddha, kein fühlendes Wesen, keine Vergangenheit, keine Gegenwart. Wer es erlangt, der erlangt es augenblicklich. Keine Zeit ist dafür nötig, keine Übung und keine Erkenntnis, und es steckt weder Gewinn noch Verlust darin. Den ganzen Tag lang gibt es keinen anderen Dharma. Selbst wenn es einen anderen Dharma gäbe, der diesen überträfe, wage ich zu behaupten, dass es sich nur um einen Traum, eine Fantasie handelte. Das ist alles, was der Bergmönch lehrt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Linji: Was ist ein Buddha –Dämon?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s