Huang-po: nicht nicht-existent und doch nicht existierend

 H

Frage: Zugegeben, dass der Weise, der den Samadhi über die Gedankenbildung hinaus erreicht hat, Buddha ist, würde da nicht ein Unwissender, der sich über die Gedanken erhebt, sich in Vergessenheit verlieren?

Huang-po: In Wirklichkeit gibt es keine Weisen, keine Unwissenden und kein Vergessen. Obgleich die Phänomene keine objektive Existenz besitzen, dürfen sie nicht als nicht-existent bezeichnet werden, und obschon sie nicht nicht-existent sind, dürfen sie nicht als existierend aufgefasst werden. Denn „Existenz“ und „Nicht-Existenz“ sind beide auf den Sinnen aufgebaute Begriffe und so nur Illusionen. Deshalb steht geschrieben: „Empfindung ist identisch mit Illusion, alle berührbaren Dinge entspringen unseren Sinneswahrnehmungen.“

Bodhidharma predigte nichts als totale Abstraktion. In dieser vollständigen Abstraktion blüht der Weg der Buddhas, während durch eine Unterscheidung zwischen diesem und jenem das Heer der Dämonen entsteht!

aus: „Meditations-Sutras des Mahâyâna-Buddhismus“, (Raoul von Muralt)

Warum gibt es in Wirklichkeit keine Weisen, keine Unwissenden und kein Vergessen? Man könnte fragen: Für wen gibt es denn Weise, Unwissende und ein Vergessen? Für ein Baby, für das es alle diese Einordnungen so wenig gibt wie ein Erinnern an diese nichtvorhandenen Einordnungen, ganz sicher nicht. Es kommen also nur solche „Wesen“ in Frage, die es lieben, zu verbalisieren, zu unterscheiden, zu bewerten und einzuordnen. Einige „Berufsgruppen“ scheinen mir hierfür ganz besonders prädestiniert zu sein, aber betroffen ist natürlich jedes normalverbildete „Wesen“.

FUnd jetzt kommt wieder so ein geiler Satz, wie sie Wei Wu Wei so sehr geliebt hat: „Obgleich die Phänomene keine objektive Existenz besitzen, dürfen sie nicht als nicht-existent bezeichnet werden, und obschon sie nicht nicht-existent sind, dürfen sie nicht als existierend aufgefasst werden.“ Man kann über solche Hirnbrecher einfach hinweglesen oder versuchen, sich seinen eigenen Reim darauf zu machen. Also, ein Phänomen besitzt keine objektive Existenz. Eine Fata Morgana besitzt auch keine objektive Existenz. Und doch, wer wollte bestreiten, dass sie existiert? Sie darf also nicht als nicht-existent bezeichnet werden, darf aber auch nicht als existierend aufgefasst werden. Im Falle der Fata-Morgana dürfte man vermutlich einige Zustimmung bekommen, aber wie ist es mit dem Nitya oder mit dir? Sind das auch Phänomene ohne objektive Existenz, die jedoch nicht als nicht-existent bezeichnet werden dürfen, wie Huang-po dies behauptet? Nichts als eine Art Fata-Morgana? WHuang-po erläutert das sogar: „‚Existenz‘ und ‚Nicht-Existenz‘ sind beide auf den Sinnen aufgebaute Begriffe und so nur Illusionen.“ Das da ist der Weihnachtsmann. Nein, es ist ein Bild von einem Weihnachtsmann. Und „Weihnachtsmann“ ist nur ein Wort, das, wie Jiddu Krishnamurti nicht müde wurde zu wiederholen, nicht das Ding ist. „Der Weihnachtsmann“ ist also nicht der Weihnachtsmann und doch ist er nicht nicht-existent. Er ist existent als Bild, als Wort, als Phänomen und nur als das. Leider wird das von den wenigsten verstanden. Sie gehen in den Tempel und beten eine Statue oder ein Bild an, als ob die abgebildete Person tatsächlich existieren würde. Die ollen Ch’an-Patriarchen waren allesamt Ikonoklasten, also Bilderstürmer, indem sie schlicht und einfach Phänomene Phänomene nannten. Die Bildgläubigen, Wortgläubigen, Phänomengläubigen haben die Ikonoklasten seit jeher als Ungläubige beschimpft und verfolgt. Der Ikonoklast Huang-po erinnert an den Spruch: „Empfindung ist identisch mit Illusion, alle berührbaren Dinge entspringen unseren Sinneswahrnehmungen.“ Und wir streiten uns herum, welches heilige Buch die wahre göttliche Botschaft enthält!

Dabei ist das für uns alles gar nicht so unbekannt und neu. Schon der römische Kaiser und Philosoph Mark Aurel wusste:

M

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s