Jos Slabbert: Eine Harmonie der Paradoxa

J

Ein weiser Mensch kann selbst sein
wertvoller als Ruhm,
und so bleibt er verborgen.

 Der taoistische Weise besteht aus Paradoxa, die die meisten Menschen verletzen würden, doch ihn scheinen sie gar nicht zu stören.

Der Weise

  • ist abgehoben und doch mitfühlend;
  • genießt das Leben und hängt doch nicht daran;
  • ist ein Perfektionist und steht doch neutral dem Erfolg oder Misserfolg gegenüber;
  • ist ein Mann der Ehre und doch nicht darauf aus, sie zu bekommen;
  • kennt nicht Ethik oder Moral und lebt doch im Einklang mit den höchsten moralischen Werten;
  • strebt nicht und erreicht doch;
  • kennt die Antworten, bevorzugt jedoch, ruhig zu bleiben;
  • ist unschuldig wie ein Kind und doch innerlich unglaublich stark.

Diese Paradoxa befinden sich im Weisen in Harmonie miteinander, in derselben Weise, in der die Natur eine harmonische Mischung aus Paradoxa ist. Daher ist es schwierig, den Weisen mittels herkömmlicher Begriffe und Kategorien zu beschreiben. Eigentlich werden in den meisten Gesellschaften die Eigenschaften des Weisen als negativ, ja sogar als schädlich betrachtet.

Jos Slabbert haust in Swakopmund an der Westküste von Namibia, komponiert, textet, singt, spielt – alles nur er allein in seiner one-man-band – und badet anscheinend vorzugsweise im Fluss des Tao.

Ein weiser Mensch kann selbst sein
wertvoller als Ruhm,
und so bleibt er verborgen.

Scheint ja fast so etwas wie das Lebensmotto von Jos Sabbert zu sein.

Das ist schon komisch, also komisch schön: Man stolpert im Internet über irgendso’nen Typen und fühlt sich sofort wohl. Ist ja fast selbstverständlich: Wenn ich den Weg eines Buddhisten, Hindu oder sonst eines Suchers oder Lehrers kreuze, fühle ich mich meist irgendwie gestresst. Bei diesem Jos Sabbert schnurre ich wie ein Kätzchen. Das war für mich immer das, was die Buddhisten Sangha nennen. Zu dieser Sangha gehören Leute, die nicht einmal wissen, dass es die anderen gibt, die sich aber sofort erkennen, sollten sie einmal ausnahmsweise aufeinander treffen. Taoisten sind einfach … sie sind halt einfach. Das ist ja das Wundervolle. Und lachen und sich freuen können sie auch.

R

B

Songs von und mit Jos Slabbert

Tao-Seiten von Jos Slabbert, die euch sehr ans Herz lege:

Jos Slabbert: Pointing the Way

Jos Slabbert: Der moderne taoistische Weise

Jos Slabbert: Tao-Gedichte
D

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s