Linji: Begeht die fünf schweren Verbrechen!

 

MBegeht die fünf schweren Verbrechen, denn nur dann könnt ihr gewiss Befreiung erlangen: Seinen Vater töten, seine Mutter ermorden, das Blut Buddhas vergießen, die Harmonie der Glaubensgemeinde zerstören und die Sutren und Buddhas Abbild verbrennen – dies nennt man die fünf schwersten Verbrechen.

  1. Die Unwissenheit ist der Vater. Dein intensiver Gedanke, der vergeblich nach seinem Ursprung sucht, wie ein Ton, der in der Leere widerhallt und erkennt, dass es nichts weiter zu suchen gibt – dies wird „den Vater suchen“ genannt.
  2. Gier ist die Mutter. Dein einer intensiver Gedanke, der in die Welt des Begehrens eintritt, mit Gier sucht, erkennt, dass alle Phänomene leer sind und so alles Anhaften abwirft – dies wird „die Mutter ermorden“ genannt.
  3. Inmitten des reinen Dharmadhatu, wenn du keinen einzigen Gedanken mehr hegen kannst und dich in völliger Dunkelheit befindest, wohin du auch gehst – dies wird „das Blut Buddhas vergießen“ genannt.
  4. Wenn dein einziger Gedanke erkennt, dass alle deine Täuschungen letztlich leer sind und du von nichts abhängig bist – dies wird „die Harmonie der Glaubensgemeinde zerstören“ genannt.
  5. Wenn du verstehst, dass Ursache und Wirkung leer sind, Geist leer ist, die Phänomene leer sind, und wenn dein einziger Gedanke bereit zum Abtrennen und zum Überschreiten von allem ist und du nichts mehr zu tun hast – dies wird „die Sutren und Buddhas Abbild verbrennen“ genannt.

Tugendhafte Mönche, wenn ihr eine solche Einsicht erlangt, werdet ihr frei von den Hindernissen solcher Ausdrücke wie „weltlich“ und „heilig“ sein. In einem einzigen Gedanken verwechselt ihr es mit der Wirklichkeit, wenn ihr eine leere Faust oder einen zeigenden Finger seht. Ihr erfindet Illusionen innerhalb der sechs Sinnesbereiche und macht euch selbst klein mit Worten wie: „Ich bin ein Tölpel, er aber ein Weiser.“

aus: Linji Yixuan, „Linji Yulu“

 
Ach ja, da plaudern zwei alte Herren über Religion und ich denke, das darf doch nicht wahr sein, auf welchem Niveau dies geschieht. „Unsere Priester haben uns dazu erzogen …“ ja Himmel Herrgott Sakrament, habt ihr keinen eigenen Kopf?! Hat es bei uns nie eine Aufklärung gegeben? „Im Koran kommen dieselben Propheten vor wie im Alten Testament!“ Na prima! Fehlt bloß noch dass in beiden Schriften der Klapperstorch vorkommt. Ja und „die Jungfräulichkeit von Maria ist im Koran festgehalten.“ Und Buddha konnte gleich nach der Geburt laufen und Weisheiten verzapfen. Ein Politiker und ein Journalist – beiden hätte man doch ein bisschen Realismus zutrauen dürfen. Aber wir leben im finstersten Mittelalter. Die Aufklärung war offensichtlich nur eine hauchdünne Schicht, die man eigentlich glatt vergessen kann.

Und dann stelle ich jemanden wie Linji dagegen und ich spüre fast so etwas wie Scham in mir aufsteigen. Wie sollten diese beiden alten Männer je diese Einsicht erlangen, von der Linji da spricht. Diese beiden und alle anderen, denen dieser Abraham immer noch im Genick sitzt. Ich greife mal den Spruch 53 aus dem Thomas-Evangelium heraus: Seine Schüler sagen zu ihm: Nützt die Beschneidung oder nicht? Jesus sagt zu ihnen: Wäre sie nützlich, würden die Väter Beschnittene aus den Müttern zeugen. Jedoch die Beschneidung im Geist, die hatte vollen Nutzen. Und unsere Politiker erklären diese Verstümmelung als legal, weil sie zur freien Religionsausübung gehöre. Nun gut, dann gehört auch die Scharia zur freien Religionsausübung. Dann kann jede Menschenrechtsverletzung mit irgendeiner Religion begründet werden. „Wäre sie nützlich, würden die Väter Beschnittene aus den Müttern zeugen.“ Was für ein schlichter Realismus von Jesus! Daneben sind Helmut Schmidt und Peter Scholl-Latour nur sabbernde Quatschköpfe. „De mortuis nil nisi bene.“ Ja, is ja schon gut. Aber Schmidt ein Intellektueller, wie ihn gestern Norbert Lammert u.a. genannt hat? Das würde mir zu ihm ja nun wirklich nicht einfallen neben seinen Verdiensten, die er sich zweifellos auch erworben hat. TLinji sagt: „Wenn dein einziger Gedanke erkennt, dass alle deine Täuschungen letztlich leer sind und du von nichts abhängig bist – dies wird ‚die Harmonie der Glaubensgemeinde zerstören‘ genannt.“ und er fordert dazu auf, auch dieses schwere Verbrechen zu begehen. „Und das Weib schweige in der Gemeinde.“ Und nicht nur das Weib. Auch alle, die Quatsch „Quatsch“ nennen und so die Harmonie der Glaubensgemeinde stören. Die Schafe wollen weiterschlafen.S

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s