Rio Reiser: Alles Lüge!


R
Ich kenne das Absolute nicht.

Wie sollte ich darüber sprechen?
Ich kenne das höchste Wesen nicht.
Wie kann ich es da verehren?
Wenn ich mit dem Höchsten identisch bin,
wenn ich die höchste Wirklichkeit bin,
homogen und wie der Raum selbst,
wie sollte ich da vom Höchsten sprechen
und es verehren können?

Avadhuta Gita, 1,27

Alles, was du sagen kannst, ist Lüge und schau, alles ist Lüge. Insbesondere ist derjenige ein Lügner, der dir erzählt, dass alles Lüge ist.

 
Also verlass dich nicht darauf. Was kannst du sonst tun? Der Lügner muss sich immer auf etwas verlassen und er lügt und lügt und lügt. Bleib in diesem Leben ein Lügner. Du baust nur deshalb auf Lügen, weil sich ein Lügner auf Lügen verlassen muss. Dann lügst du und lügst und lügst. Dann glaubst du, dass du durch ein paar Lügen aus der Lüge rauskommen kannst. Dann brauchst du Meister, die dir Lügen erzählen, die dir erzählen, dass sie einen Ausweg gefunden haben, dass sie ihre wahre Natur kennen. Ach du meine Güte. Was für eine Art wahrer Natur wäre das, die von jemandem erfahren oder realisiert werden kann? Besonders von Meistern, alle Lügner, ausnahmslos.

aus: Karl Renz, „Erstes und Letztes“
DNeues aus der Klapse: Lügen haben kurze Beine. Na ja, sie können auch lange haben. Und dass alle Kreter Lügner sind, wissen wir ja auch. „Das ist wahr, aber sonst – alles Lüge!“ singt Rio Reiser noch und dann setzt der Karl noch einen obendrauf und nennt auch das und wirklich alles Lüge, Lüge und nochmals Lüge. Dattatreya verkündet, dass er das Absolute nicht kennt. Und Karl nennt angebliche Meister, die behaupten, ihre wahre Natur zu kennen allesamt Lügner.

Und wie ist es mit dem Relativen? Kennen wir wenigstens das? „Alles, was du sagen kannst, ist Lüge und schau, alles ist Lüge. Insbesondere ist derjenige ein Lügner, der dir erzählt, dass alles Lüge ist.“ sagt der Karl. Und er sagt: „Bleib in diesem Leben ein Lügner!“ Wie kann einer so was sagen? Hat nicht JHWH dem Mose mitgegeben: „Du sollst nicht lügen!“ Karl würde jetzt vielleicht sagen: „Probier’s doch mal, nicht zu lügen! Sobald du den Mund aufmachst, hast du schon gelogen. Und wenn du ihn nicht aufmachst, auch. Dann hast du dir deine Lügen eben in deinem schlauen Kopf zurechtgebastelt.“ Also gibt Karl den guten Rat: „Bleib in deinem Leben ein Lügner!“ – was nichts anderes heißen kann als: „Bleib dir bewusst, dass alles, was du denkst, alles, was du sagst, eine Lüge ist.“ Oder noch weiter gefasst, dass auch alles, was du zu sein scheinst, eine Lüge ist. Auch mein SEIN? Das, was du für dein SEIN hältst, ist eine Megalüge. Auch wenn ich ganz authentisch bin? Für Heinz Butz war das immer absolut wichtig, dieses Authentisch-Sein. Oder in der Therapieszene.LIch erinnere mich gerade, dass ich vor über dreißig Jahren mal Gruppen angeboten habe, die das Lügen ausdrücklich „erlaubten“. Ich hatte damals herausgefunden, dass der Psycho-Gruppenzwang zum „Authentisch-Sein“ nur eines bewirkt hatte, dass die ganze Lügerei ins Unbewusste verdrängt wurde. Menschen haben oft einen Heidenspaß, wenn sie ihre Münchhausiaden oder ihr Jägerlatein augenzwinkernd oder mit todernster Miene zum Besten geben. Plötzlich spielt der Wahrheitsgehalt einer Geschichte keine wirkliche Rolle mehr. Hauptsache, die Geschichte ist gut. Und wenn eine Lüge entlarvt wird, freuen sich alle wie die Schneekönige. Wie trist sind daneben die puritanischen Wahrheitsfanatiker.

„Ich kenne das Absolute nicht. Wie sollte ich darüber sprechen?“ Was soll man da sagen außer: Dann halt doch einfach dein Maul!

M

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Rio Reiser: Alles Lüge!

  1. Andreas schreibt:

    Das nächste Kommentar stimmt nicht.

    Gefällt mir

    • Angela schreibt:

      Ghandi antwortete einem amerikanischen Journalisten, der ihm die Frage stellte: “ Sie lehnen die Gewalt ab, wenn es nun dazu kommen sollte, dass Indien die Unabhängigkeit erlangt, was soll dann mit der größten Armee der Welt geschehen?“ – und die gab es in Indien. „Was soll mit der Luftwaffe, der Marine und mit all den Kriegswaffen geschehen?“ Eine relevante Frage.

      Ghandi sagte: “ Ich werde alle Armeeeinheiten auflösen und sie zur Arbeit auf die Felder schicken, und ich werde alle Waffen im Meer versenken. Mein Land wird absolut gewaltlos sein….( Osho)

      Und was geschah? ALLES LÜGE !

      LG von Angela

      Indien wurde unabhängig !

      Gefällt mir

  2. Andreas schreibt:

    Der vorige Kommentar besagt die Wahrheit.

    Gefällt mir

  3. Nitya schreibt:

    Dass die Politiker lügen, wenn sie den Mund aufmachen, ist ja hinlänglich bekannt. Auch Rio Reiser singt von der Lüge. Aber er singt auch von der Wahrheit. Dattatreya und Karl Renz spechen davon, dass auch die Wahrheit Lüge ist: Was für eine Art wahrer Natur wäre das, die von jemandem erfahren oder realisiert werden kann? Besonders von Meistern, alle Lügner, ausnahmslos.“ Nicht nur die Politikker lügen, nicht nur Gandhi, auch Osho lügt und alle anderen Meister, die angeblich ihre wahre Natur realisiert haben.

    Der einzige Sinn dieses Blogs ist, alle sog. Wahrheiten zu zerstören bis nichts mehr übrigbleibt, was ernsthaft behauptet werden könnte. Es geht mir nicht um die bessere Philosophie, um den besseren Meister, um die edleren Taten. Es geht mir darum zu zeigen, dass alles Lüge ist, wirklich alles. Dann bekommt der Hinweis von Sengts’an wirklich Sinn: „Suche nicht nach dem Wahren, enthalte dich nur deiner Meinungen [über sie].“ Das Wahre ist schon immer. Das Wahre wird nur ständig zugekleistert mit irgendeiner Bildzeitungs-Meinung. Ohne Meinung liegt das Wahre offen vor aller Augen.

    Gefällt mir

    • Andreas schreibt:

      Der einzige Sinn dieses Blogs ist, alle sog. Wahrheiten zu zerstören bis nichts mehr übrigbleibt, was ernsthaft behauptet werden könnte. (…) Es geht mir darum zu zeigen, dass alles Lüge ist, wirklich alles. (…) Ohne Meinung liegt das Wahre offen vor aller Augen.

      Lieber Nitya
      Ist das nicht Deine Wahrheit, Deine Meinung? …

      Gefällt mir

  4. Marianne schreibt:

    Desillusionierung … ist ein feuriges Tor, einer der besten und reinsten Lehrer des Erwachens, der Unabhängigkeit und des Loslassens, denen wir jemals begegnen werden.

    Jack Kornfield

    Gefällt mir

  5. Angela schreibt:

    @ Nitya
    Zitat: „…Der einzige Sinn dieses Blogs ist, alle sog. Wahrheiten zu zerstören bis nichts mehr übrigbleibt, was ernsthaft behauptet werden könnte. „…

    Ein großer Vorsatz. Da kann ich mir schon vorstellen, was mir hier noch bevorsteht , und ich wachse vielleicht in meinen Avatar hinein !😀

    Zitat: „… “Suche nicht nach dem Wahren, enthalte dich nur deiner Meinungen [über sie].”

    Wundervoll. Denn wenn man „sucht“, geht man einen Weg , und ein Weg wäre nur eine Projektion des eigenen Verstandes. Da nimmt man voraus, was Wahrheit sein sollte. Ist Wahrheit nicht so etwas wie Erleuchtung, die auch nur erscheint, wenn man sie NICHT sucht ?
    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  6. Eno Silla schreibt:

    Suchen
    Nichtsuchen
    Wahrheit
    Nichtwahrheit
    Lüge
    Nichtlüge
    Erleuchtung
    Nichterleuchtung
    Meinung
    Keine Meinung
    Arrrrrrrrrrgggggggggghhhhhhhh
    Ich beiße mir unentwegt in den eigenen Schwanz

    Gefällt mir

  7. fredo0 schreibt:

    es ist ein vertrautwerden mit völligem nicht wissen im „danach“ …
    es ist aber auch eine sich steigernde vertrautheit damit ,
    dass es eines beständigen wissens gar nicht bedarf
    ( beständig , hier im sinne eines formulierten = in form gegebenen wissens das den moment überstehen würde )
    dieses wissen erweist sich als völlig verzichtbar … weil ohnehin … so … gar nicht vorhanden …
    jedoch nicht weil wissen tatsächlich überflüssig wäre ,
    sondern weil sich aus dem unvergessbaren MOMENT des „aha“ eine ununterbrechbare verbindung aufbaut ( ich nenne es „die nabelschnur“ ) die immer wieder neu , von moment zu moment gespeist aus dem MOMENT , ein wissen in das aktuelle leben hinein anbietet .
    verfügbar nur für den (abgerufenen) moment ( als „wissen“ ) , doch dann wieder unmittelbar vergehend ( und zur „meinung“ werdend ) .

    da bleibt nix , weil es immer nur im gerade geschehenen „weiß“ .
    ansonsten ist da im sogar „bleibenden“ eine verblüffende blödheit bemerkbar, was aber im eigenen eher für eine kuscheligen kindlichkeit steht …

    Gefällt mir

    • Nitya schreibt:

      „ansonsten ist da im sogar “bleibenden” eine verblüffende blödheit bemerkbar, was aber im eigenen eher für eine kuscheligen kindlichkeit steht …“

      Geiler Satz – und wie wahr!😀

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s