Noam Chomsky: wer widerspricht, hat keine Ahnung


C
Gallup führt internationale Umfragen durch. Und sie stellten die Frage: „Welches Land ist die größte Bedrohung für den Weltfrieden?“ Die Vereinigten Staaten liegen weit in Führung. Kein Land kommt in seine Nähe. Aber die Amerikaner werden davor beschützt. Die US-Medien weigern sich einfach darüber zu berichten. Diese große Umfrage, ich glaube von Dezember 2013, wurde nur im BBC erwähnt. Aber nicht ein einziges Wort in den großen US-Medien. Also wenn die Welt so denkt, was kümmert uns die Welt? Wir sagen: der Iran ist die größte Bedrohung für den Weltfrieden, und dann ist das so. Wir können das immer und immer wieder sagen. (…)

Wenn wir die Konflikte genauer betrachten, dann finden wir auf jeder Seite jede Menge Probleme. Aber bei uns ist die Deutung, dass wir notwendigerweise immer Recht haben und wenn jemand widerspricht, dann hat er keine Ahnung.

aus: Noam Chomsky im Interview mit Alexey Yaroshevsky

Ich habe immer Recht und wenn jemand widerspricht, dann hat er keine Ahnung. Hmm, spricht der Chomsky von den USA oder kennt der mich am Ende? Also, was ich sagen will: Beschreibt hier Chomsky eine typisch menschliche Eigenschaft und schiebt dann diese Eigenschaft vornehmlich den USA zu? Wenn unser Schröder „Basta!“ sagte und unsere Merkel davon spricht, dass ihr „Vorschlag“ alternativlos sei, ist das dann nicht dasselbe in Grün?OWas die USA und ihr Verhalten dem Iran gegenüber betrifft, stimme ich Chomyky natürlich völlig zu. Aber die USA sind halt (noch) diejenigen mit der größten militärischen Macht. Wie würde ich mich eigentlich verhalten, wenn mir diese Macht zur Verfügung stände? Mir, dem diese menschliche Eigenschaft des Rechthabenwollens durchaus nicht fremd ist? Fällt es mir vielleicht nur deshalb leichter, auf dieses Rechthabenwollen im Zweifelsfall verzichten zu können, weil mir einfach die Macht zur Durchsetzung dieses angeblichen Rechts fehlt? Ich muss mich oft an diese Sternstunde meiner Schulzeit erinnern, in der dieser Pauker in seltener Selbsteinsicht sagte: „Ich bin ein Nazi.“ Nicht, weil er ein Nazi war, er war alles andere als ein Nazi, sondern weil er wusste, dass potenziell auch ihm das Verhalten eines Nazis möglich sein könnte. Er spielte einfach dieses Schwarz-Weiß-Spiel nicht mit. „Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.“ sagt man. Weiß ich, wie korrumpierbar ich wäre, wenn ich die absolute Macht hätte? Es ist immer so leicht, mit dem Finger auf diese Bösen da zu zeigen.

In einem Interview in ZEIT-ONLINE sagte Chomsky: „Sobald jemand illegitime Macht erkennt, herausfordert und überwindet, ist er Anarchist.“ Irgendwie wollte ich dem nicht so recht zustimmen. Für mich ist nach wie vor jemand ein Anarchist, der weder herrschen noch beherrscht werden will. Ich muss bei Chomskys Satz wieder an meinen verstorbenen Bruder denken und an seine militärische Weisheit: „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.“ Das ist mir einfach zu simpel gestrickt. Welche Macht ist denn legitim? Was ist überhaupt legitim? Herausfordern und Überwinden – das klingt mir zu sehr nach Revolution und Aufstand. Wohin das führt, hat uns die Französische Revolution gezeigt. Nein, das ist nichts für meines Vaters Sohn und für meiner Mutter Sohn schon gar nicht. Ich bin ein notorischer Eigenbrötler und sehe mich beim besten Willen nicht als Teil einer Partei. Partei heißt für mich schon wieder herrschen und beherrscht werden. Da gefällt mir Frank Eric Russells „MAYOB“ entschieden besser oder Wolfgang Borcherts „Nein!“ Das muss nämlich jeder selbst verantworten. Das ist für mich viel anarchischer als „illegitime Macht erkennen, herausfordern und überwinden.
M

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Noam Chomsky: wer widerspricht, hat keine Ahnung

  1. fredo0 schreibt:

    da fehlt eigentlich nur noch herr blatter …😉

    Gefällt mir

  2. Prem-Punito49 schreibt:

    Da geht mir doch gleich “ der Draht aus der Mütze „, lieber Nitya .
    “Welches Land ist die größte Bedrohung für den Weltfrieden?
    Weltfrieden – ach das könnte schön sein !
    Ausgehend von der sogenannten “ Stunde 0 “ , die sich ja bei näherer Betrachtung gleichfalls
    wie das Prädikat Weltfrieden als Worthülse entpuppt .Für mich sind sie alle gleich ,
    die Machtpolitiker aus Ost und West . Führen sich auf wie kleine bösartige Agromolche
    und trachten danach möglichst in aller “ Herren – Länder “ soviel wie möglich an Einfluss
    zu nehmen . Mir ist es ein Rätsel , das ein Osloer Gremium Herrn Obama mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet hat – ebenso das einem gewissen Herrn Schröder
    in den Sinn kam Herrn Putin als “ lupenreinen Demokraten “ anzupreisen .
    Na , ja – Propaganda ist Propaganda , ist Propaganda .

    Wenn Propaganda dann mach ick och mal welche – hab `mal mia erlaubt aus der
    Punito – Anarcho-Kramkiste herauszuholen nachstehendes Stirner-Zitat :

    Ich liebe die Menschen auch, nicht bloß einzelne, sondern jeden. Aber Ich liebe sie mit dem Bewußtsein des Egoismus; Ich liebe sie, weil die Liebe Mich glücklich macht, Ich liebe, weil Mir das Lieben natürlich ist, weil Mir’s gefällt. Ich kenne kein „Gebot der Liebe“. Ich habe Mitgefühl mit jedem fühlenden Wesen, und ihre Qual quält, ihre Erquickung erquickt auch mich.

    Sei herzlichst gegrüßt
    PUNITO

    Gefällt mir

    • Nitya schreibt:

      Wenn …

      Wenn, lieber Punito. Ich werde nicht auf die Straße gehen, mich unterhaken und Friedenslieder singen. Die einen gehen für XY auf die Straße, die anderen für YZ. Und die Polzei greift ein, wenn sich die verschieden Gruppen mal wieder allzu sehr in die Wolle kriegen. Alles wie gehabt, als die Nazis und die Kommunisten auf einander eindroschen. Nee, das ist nicht meins. Schon wieder einer weniger auf der Straße.

      Da gewfällt mir der Stirner aus Punitos Anarcho-Kramkiste schon sehr viel besser, muss ich sagen.

      Herzlichst
      Nitya.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s