Jenseits des Bewusstseins?

B Höre die grausame Nicht-Antwort:
Bis Blut tropft,
schlage deinen Kopf gegen ihre Mauer!

(Ikkyû Sôjun)

Ich allein bin das,
was unzerstörbar ist
und ohne Grenzen.
Meine Form ist reines Bewusstsein.
Ich kenne weder Schmerz
noch Vergnügen jedweder Art,
wie andere Wesen.

Für mich ist geistige Aktivität
weder erhaben noch niedrig,
und körperliche Aktivität
weder schön noch hässlich,
und die Art zu reden
weder angenehm noch unangenehm.
Ich bin der Nektar des Wissens
der alles überschreitet.

Bewusstsein ist tatsächlich
wie der Raum.
Bewusstsein geht in alle Richtungen.
Bewusstsein überschreitet alles.
Bewusstsein ist alles.
In Wirklichkeit ist es nicht das
was man gewöhnlich Bewusstsein nennt.
Es ist Bewusstsein
im absoluten Sinn.

aus der Avadhuta Gita

­­­­­­Es geht einerseits um das reine Bewusstsein oder das Gewahrsein und andererseits um das, was üblicherweise „Bewusstsein“ genannt wird, das identifizierten Bewusstsein. Wenn jemand sagt: „Du hast ja gar kein Selbstbewusstsein“, dann ist damit üblicherweise jemand gemeint, der offensichtlich nicht in der Lage ist, in „gesunder“ Weise an seine eigene, gesonderte und Existenz zu glauben. „Ich bin ein Mensch“, ist bereits identifiziertes Bewusstsein. Das kann nun in vielfacher Weise modifiziert werden, etwa in: „Ich bin ein Mann, ich bin ein starker Mann, ich bin der beste Boxer aller Zeiten“, … na, wenn das kein gesundes Selbstbewusstsein ist! Nicht besser und nicht schlechter allerdings als: „Ich bin ein notorischer Verlierer.“ Aber dann lässt sich ja Gott sei Dank dieses identifizierte Bewusstsein ausdehnen etwa in ein „Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein.“ oder „Wir sind Weltmeister.“ Jetzt haben wir ein mächtig gesundes Selbstbewusstsein und können wieder froh sein – na ja, jedenfalls bis jemand kommt, und uns beipult, wie doof wir doch sind.

Bewusstsein im absoluten Sinn hat Dattatreya in den drei Versen ja schon beschrieben. Man muss die Verse allerdings mit Vorsicht genießen. Wenn Dattatreya dann etwa sagt: „Ich bin der Nektar des Wissens, der alles überschreitet.“ dann könnte man annehmen, dass hier eine Person spricht, die alles weiß oder so. Absolutes Bewusstsein spricht nicht. Es sagt nicht „Ich bin alles oder dies oder das oder nichts davon.“ Warum sollte es das tun? Nur kann das halt nicht kommuniziert werden, also sagt Dattatreya „Ich“ dazu. Klein oder groß geschrieben ist wurschtegal. Es ist eh bloß ein – allerdings leicht missverständliches -Hilfsmittel. Kein Wort kann es fassen und wenn du dich noch sehr anstrengst. Ja, schlag nur deinen Kopf gegen diese Mauer der Nicht-Antwort, bis Blut tropft, wie das Ikkyû vorschlägt. Wer bin ich? ….. Du wirst nie wissen, wer du bist. Du bist weder ein Ich noch ein ICH BIN noch sonst irgendwas. „Ich bin der Nektar des Wissens der alles überschreitet.“ Das kannst du jetzt glauben oder nicht – jedenfalls ist es keine Antwort. Es gibt nur die Nicht-Antwort. Und an der kannst du dir den Kopf einschlagen, bis du junge Hunde kriegst, oder es bleiben lassen.

So, lieber Fredo, reicht das, um dich wieder ein bisschen runterzukriegen von den vielen Pums? Das soll natürlich nicht heißen, dass du die Finger von den süßen Maidlein lassen solltest. Du solltest natürlich gar nix. Und das andere – Purusha oder wie immer es genannt wird – da muss sich eh niemand einen Kopf drum machen, den schon gleich gar nicht. Dann schon eher um die lieben Maidlein, wenn’s denn unbedingt sein muss. Aber du kannst damit auch noch’n bisschen warten. Das Leben fängt ja erst mit 66 Jahren so richtig an, wie der Udo schon wusste.

 

M

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s