Jesus: innerhalb und zugleich außerhalb von euch

 

J
Jesus sprach: Wenn die, die euch für ihre Interessen vom Weg abbringen wollen, euch sagen: „Seht, das Reich ist im Himmel“, dann werden die Vögel des Himmels eher da sein als ihr. Wenn sie euch sagen: „Es ist im Meer“, so werden die Fische eher da sein als ihr.

Aber das Reich ist in eurem Inneren und es ist zugleich außerhalb von euch.

Wenn ihr euch erkennen werdet, dann werdet ihr erkannt, und ihr werdet wissen, dass ihr Kinder des lebendigen Lichts seid. Wenn ihr euch aber nicht erkennt, werdet ihr in der Erbärmlichkeit und selbst diese Erbärmlichkeit sein.

Jesus im Thomasevangelium (3)

Irgendwie wundert es mich nicht, dass die irischen Druiden in diesem Mann der Gnosis einen der ihren erkennen konnten. Nein, das war nicht der Jesus der römischen Kirche, die ja wenig später ihr Machtsystem mit Gewalt auch auf die druidisch-christliche, grüne Insel ausdehnte. Das war auch nicht der jüdische Messias, der die Kinder Israels von der römischen Besatzung befreien sollte. Jesus ging es um „das Reich“, das zugleich innen wie außen erkannt werden kann.

Für die einen lag das Heil nur im Himmel oder im Meer oder irgendwo sonst, also im Außen, die anderen suchten ihr Heil nur in sich und miss- oder verachteten sogar alles Äußerliche. Jesus machte Schluss mit dem Dualismus und stellte unmissverständlich klar, dass „das Reich“ in eurem Inneren und zugleich außerhalb von euch ist. Wenn Bodhidharma sagte: „Offene Weite – nichts von heilig“, hätte er genauso sagen können: „Offene Weite – nichts von unheilig.“ Keine Trennung von heilig und unheilig.

Für die so naturverbundenen Druiden wäre es absolut nicht nachvollziehbar gewesen, einer Haltung zuzustimmen, die sie von der Natur hätte abschneiden wollen. Geist und Materie, „nicht von der Welt“ und „in der Welt“, waren für sie untrennbar eins. Wer dies erkennt, wird auch erkannt als einer, der es erkannt hat. Wer dies nicht erkannt hat oder erkennt, wird ebenfalls erkannt und zwar als einer, der es nicht erkannt hat. Erkannt wird Letzterer an seiner Erbärmlichkeit, seiner Armseligkeit. Er lebt in einer Welt der Vögel und Fische und da er immer zu spät kommt, wird er alles verpassen und damit zerstören. Und so kennt er nur die Welt, in der alles Leben Leiden ist. Aber auch dies ist untrennbar eins mit allem, was ist. Das Licht leuchtet in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht begriffen, auch wenn Licht und Finsternis untrennbar eins sind.
2

Wf

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Jesus: innerhalb und zugleich außerhalb von euch

  1. Nitya schreibt:

    Nanu, hat’s dieser dämliche „nitmöglich“ doch geschafft,
    alle Kommentatoren zu vertreiben?
    Ich hätt’s ja nit für möglich gehalten.
    So was.

    Gefällt mir

    • punitozen schreibt:

      Dem dämlichen , nicht-dämlichen „nitmöglich-Nitya “ wünsche ich ein Gutes -Neues-Jahr .
      Mögen alle Deine Nicht-Wünsche in Erfüllung gehen .
      Herzliche Grüße
      PUNITO

      Gefällt mir

      • Nitya schreibt:

        Au ja, lieber Punito, das ist ein Klasse-Wusch.
        Wie geht’s den deinen Viren?
        Haben sie den Jahreswechsel gut überstanden?
        Du scheinst ihn ja gut überstanden zu haben.

        Gefällt mir

    • punitozen schreibt:

      Lieber Nitya ,
      was die Viren anbelangt – ich kümmere mich nicht drum .
      Am 12 . Januar wieder das gkeiche Prozedere vorgesehen in der MHH .
      Blutenthahme – Untersuchung plus Parametervergleiche .
      Die Nebenwirkungen der antiviralen Mittel sind erträglich – was am Ende für mich rumkommt werde ich frühestens Ende März von den Ärzten gesagt bekommen .
      Tag um Tag – guter Tag . Wenn es regnet murre ich nicht über fehlenden Schnee ,
      sollte es schneien – machste uns ein Feuerchen , lieber Nitya – und ich zeige Dir dann
      einen wunder-schönen Schneeball !🙂
      Die Weihnachts und Jahresausklangszeit war bestimmt von der Trauer der Hinterbliebenen meiner Freundin Jutta und meines Freundes Hans . Beide sind nach mehrjähriger Mal-leichter- mal-schwerer zu ertragenen Krebsleiden in die Verwandlug gegangen . Darüber war ch sehr erleichtert , da die letzten Mönate beider Leben von
      Auszehrung , Opiatepflasterbenebelung im Kopf und Sorge um zurückgelassenen
      Ehepartner bestimmt waren .
      Dann noch zur Krönung des Festes eine Mail aus den Niederlanden mit Schilderungen
      suicidalen Gedankenkreisen des Absender , der sich seit Jahren mit “ bipolaren –
      Störungen “ seiner Persönlichkeit beschäftigt .
      Ansonsten war mal wieder NICHTS los im Besonderen .
      …….Aber das Reich ist in eurem Inneren und es ist zugleich außerhalb von euch…..
      Trifft den Nagel auf`n Kopp – mehr habe ich nicht zu sagen ! „

      Gefällt mir

      • Nitya schreibt:

        „Trifft den Nagel auf`n Kopp – mehr habe ich nicht zu sagen !“
        Damit haste ja mehr als genug gesagt, lieber Punito.

        „Ansonsten war mal wieder NICHTS los im Besonderen .“
        Ist denn je mehr los als NICHTS im Besonderen.

        Und doch ist Trauer, wenn sie auftaucht genau dieses Besondere, so besonders wie alles andere, was gerade auftaucht.

        Ich hab schon lange kein Feuer mehr angemacht, fällt mir gerade ein. Mit so’ner Zentralheizung wird man verdammt bequem und faul.

        Gefällt mir

    • punitozen schreibt:

      ….Und doch ist Trauer, wenn sie auftaucht genau dieses Besondere, so besonders wie alles andere, was gerade auftaucht…….

      Gefällt mir

  2. fredo0 schreibt:

    oh … ich hole gerade atem … und werde sicher noch so was von kommentieren … muss jetzt erst mal meine erkältung pflegen … du weißt doch , da wandelt ein kerl immer am abgrund …😀

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s