Lin-chi: Seid einfach normal!

KopfaufKopfIch sage euch, es gibt keinen Buddha, keinen Dharma, nichts zu üben, nichts zu beweisen. Was sucht ihr also alle Wege? Blinde Menschen! Ihr setzt euch einen Kopf auf den, den ihr bereits habt. Was fehlt euch selbst? Jünger des WEGES, eure eigenen jetzigen Handlungen unterscheiden sich nicht von denen der Patriarch-Buddhas. Ihr glaubt das nur nicht und sucht weiterhin außerhalb. Macht keinen Fehler! Außerhalb gibt es keinen Dharma, innerhalb ist keiner zu bekommen. Besser als nach den Worten von meinen Lippen zu grapschen, ist es, es leicht zu nehmen und nichts zu tun. Verfolgt nicht weiter [Gedanken), die bereits aufgetaucht sind, und lasst nicht diejenigen, die noch nicht aufgetaucht sind, erwachen. Dies allein wird euch weit mehr nützen, als eine zehn Jahre währende Pilgerfahrt.

So wie ich es sehe, gibt es nicht viel zu tun. Seid einfach normal – zieht eure Kleider an, esst, und verbringt die Zeit mit Nichtstun. Ihr, die ihr aus jeder Himmelsrichtung kommt, habt alle die Idee, Buddha zu suchen, Dharma zu suchen, Befreiung zu suchen, aus den drei Reichen herauszukommen. Ihr närrischen Genossen! Wenn ihr die drei Reiche verlassen habt, wo geht ihr dann hin?

aus dem Lin-chi Lu

Seid einfach normal. Geht es euch eigentlich auch so: sog. Spirituelle sind grauenhaft anstrengend. Und je erleuchteter sie „sind“, desto anstrengender sind sie. Da ist eigentlich kein Unterschied zu irgendeiner aufgetakelten Lady mit einem Dekolleté bis runter zum Bauchnabel und einer Parfümwolke, die einen halb ohnmächtig werden lässt. Und unausgesprochen, aber unüberhörbar, schwingt mit all dem die Aufforderung mit: „Wehe, du beachtest mich jetzt nicht!“ Das ist keine Verführung, das ist die reinste Vergewaltigung. Lin-chi sagt: Seid um Himmels willen einfach stinknormal! Das scheint eine der schwierigsten Anforderungen an so ein Ego zu sein.

Lin-chi sagt: Ihr setzt euch einen Kopf auf den, den ihr bereits habt. Als ob du dann hinterher ein anderer wärst! Wie absurd diese ganzen Bemühungen sind! Das ist vielleicht Baron Münchhausen gelungen, sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen, aber wie wir alle wissen, ist dieser Baron für seine Lügengeschichten berühmt.

Der Rat von Lin-chi ist also nicht zu verachten: „Besser als nach den Worten von meinen Lippen zu grapschen, ist es, es leicht zu nehmen und nichts zu tun.

grapschen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Lin-chi: Seid einfach normal!

  1. Marianne schreibt:

    Lin-chi sagt: Seid um Himmels willen einfach stinknormal! Das scheint eine der schwierigsten Anforderungen an so ein Ego zu sein.

    Gefällt mir

  2. fredo0 schreibt:

    Auch wenn das (stinknormale) Leben eigentlich alles andere als stinknormal ist, sondern sich ja stets ein wundervollem Augenblick dem nächsten Wunder des Augenblicks anvertraut , ist es sehr angebracht , dieses banale und stinknormale ( in dieser Wunderfolge ) zu betonen, da diese Wunder nur dann ihr volles Wunder zeigen können, wenn sie nicht in einer Einzel-Wunderform durch ein stets fixierenwollendes Kommentar-Ich be-sondert werden, sondern sich auch in der Eigenwahrnehmung ein Fluss der un-an-haltbaren Augenblicke ins Leben ergießen kann.

    Dazu gehört entweder der Mut zum Chaos, oder die durchdrungene Verblüffung durch die „offene Weite“ . oder … besser noch … beides 😀

    Gefällt mir

  3. Dieter schreibt:

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s