Dattatreya: Entsagung oder nicht ist ohne Bedeutung


dVerzichte auf Weltlichkeit!
Verzichte auf Entsagung!
Entsagung oder nicht
ist ohne Bedeutung
für die Wahrheit,
die unsterblich ist,
natürlich und gewiss.

aus der Avadhuta Gita

Hmm, „verzichte“ – „entsage“, hoffentlich fragt mich jetzt niemand, was denn der Unterschied zwischen dem Verzichten und dem Entsagen sein soll. Ich weiß es nicht. Vielleicht sollte nur vermieden werden, dass sich ein und dasselbe Wort wiederholt: Verzichte auf’s Verzichten oder entsage der Entsagung? Aber ich denke, der Sinn ist klar: Es spielt absolut keine Rolle, ob du auf was auch immer verzichtest oder entsagst. Es spielt letztlich überhaupt keine Rolle, was du tust oder lässt. Gestern hatte Ronny in seinem Blog den schönen Hinweis von Nisargadatta stehen: „Das Universum arbeitet von allein. Das weiß ich. Was muss ich sonst noch wissen?“ Dattatreya hat das offensichtlich auch gewusst. Wenn also das Universum von allein arbeitet, was soll dann noch dieser Traum, dass ich es bin, der verzichtet, entsagt oder sich in der Nase bohrt?

Was immer ein angeblicher Jemand tut oder bleiben lässt, „ist ohne Bedeutung für die Wahrheit, die unsterblich ist, natürlich und gewiss.“ Das erinnert mich ein wenig an den Spruch: „Was kümmert es die stolze Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr reibt?“ Träum ruhig weiter, dass du der Handelnde bist, du machst dir zwar damit das Leben schwer, aber es ist letztlich ohne jede Bedeutung. „Das Universum arbeitet von allein. Das weiß ich. Was muss ich sonst noch wissen?“

e

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Dattatreya: Entsagung oder nicht ist ohne Bedeutung

  1. Brigitte schreibt:

    “Das Universum arbeitet von allein. Das weiß ich. Was muss ich sonst noch wissen?”

    Frage: Gibt es im gesamten Universum eine einzige Sache von Wert?

    Maharaj: Ja, die Macht der Liebe.

    Sri Nisargadatta Maharaj

    Gefällt mir

  2. nitmoeglich schreibt:

    Heute hätte Osho seinen 83. Geburtstag gefeiert.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s