Ich bin ein bekennender Verschwörungstheoretiker

 


uiIn letzter Zeit geschieht es immer öfter, dass ich Verschwörungstheoretiker genannt werde, sodass ich dachte, ich müsse mir mal langsam Gedanken um meinen Verstand machen. Wer weiß, in meinem Greisenalter, hmm … vielleicht Alzheimer? Oder werde ich etwa langsam paranoid und wittere hinter jedem Busch einen Mörder? Sogar meine beiden Söhne vermuteten milde lächelnd, dass ich nicht mehr ganz sauber bin in meinem Hirnkasterl. Also mir wäre das gar nicht aufgefallen, weil ich eigentlich schon immer so war. Ich hab schon immer die Flöhe husten hören, nur wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass ich deshalb so etwas Abartiges wie ein Verschwörungstheoretiker sei. Bis vor kurzem kannte ich das Wort nicht einmal. Aber in letzter Zeit stolpere ich ständig über diesen Begriff und immer kommt es bei mir an, als ob das was sehr Bedenkliches sei. Ob ich mal einen Psychiater aufsuche oder einen Neurologen?

Dabei, also ehrlich, ich schau gar nicht unters Bett, ob da vielleicht mein Mörder liegt. Ich schraub auch nicht das Telefon auf, um nachzugucken, ob da eine Wanze drin ist. Und die NSA … halt! Dass es die gibt, ist ja vielleicht schon wieder eine Verschwörungstheorie. Ich muss mal wirklich ganz ernsthaft nachdenken, was mit mir los sein könnte. Hmm, also als mir da in der Nacht vom 25. Auf den 26.2.1944 im angeblich sicheren Bunker beinahe eine Fliegerbombe auf den Kopf gefallen wäre und zahlreiche Frauen, Kinder und alte Leute umgebracht hat, nö … da hab ich mir keine Gedanken drüber gemacht, ob sich da jemand gegen uns verschworen hätte. Da war ich noch in dem seligen Zustand, dass alles so war, wie es gerade war. Aber später, da war es ziemlich klar, dass sich meine Eltern verschworen hatten. Sie bildeten so eine Art Bündnis gegen uns fünf Kinder. Sie berieten immer wieder hinter verschlossenen Türen über sog. Erziehungsfragen. Das war natürlich „illegal“, denn welches Kind will schon erzogen werden. Also verbrachte ich einige Zeit damit, Verschwörungstheorien zu entwickeln und Pläne, wie man sein Fell retten konnte. Das setzte sich dann später fort in der Schule und im Internat. Ich gegen die Erwachsenen, nein eigentlich war es ja umgekehrt: Die Erwachsenen gegen mich, und ich versuchte lediglich, mich ihrem Zugriff zu entziehen. Kein Wunder, dass Alexander S. Neill und sein Summerhill mir wie der Himmel auf Erden erschienen.

Habe ich mich eigentlich auch gegen andere verschworen? Ich muss gerade an die Zeit denken, in der ich in einem Allgäuer Dorf hauste. Wir waren „Zuagroaste“ und solche Außenseiter, dass wir Angst hatten, unser Ältester würde keinen Anschluss finden, wenn er in einem Jahr in die Schule käme. Also überredeten wir ihn, versuchsweise in den örtlichen katholischen Kindergarten zu gehen. Es war eine einzige Tragödie. Nach einer Woche war klar: Nix wie raus mit dem armen Kerl! Damals konnte mein Ältester am eigenen Leib und mehr noch an seiner Seele spüren, wie es ist, wenn man einem System begegnet, das sich gegen einen verschworen hat. Inzwischen ist er ein nüchtern denkender Mensch geworden, der nichts mehr von den Hirngespinsten seines Alten hält.

Das ist schon komisch, ich halte eigentlich alles für möglich. Die Boeing 777, die über der Ukraine abgeschossen wurde z.B. – der Flugschreiber und der Voice-Recorder wurden geborgen und man hört nichts mehr davon; die Aufzeichnungsbänder der Kommunikation zwischen MH17 und dem ukrainischen Luftverkehrsdienst sind vom ukrainischen Sicherheitsdienst am Tag des Abschusses beschlagnahmt und den Ermittlern nicht zugänglich gemacht worden. Na, das ist schon alles in Ordnung oder wie? Ein Schelm der Böses dabei denkt? Ich bin ein Schelm. Ich war schon immer ein Schelm.

Die Menschheit ist dem kollektiven Wahnsinn mehr als nahe und ich soll mir keine Gedanken darüber machen dürfen? Bin ich den völlig verblödet? Das hättet ihr wohl gern! Wie sagte Osho, als man ihm am Ende des Oregon-Experiments vorhielt, er habe doch immer Hingabe gepredigt und nun hätte man sich daran gehalten und es sei doch wieder falsch gewesen? Sinngemäß sagte er, glaub ich: „Hab ich je gesagt, ihr sollt blöd sein?!“ Das fand ich richtig Klasse.

Also, ich lasse mir von niemandem verbieten, mir meinen eigenen Kopf zu machen. Ich glaube ja nicht, dass die Ukrainer die Boeing abgeschossen haben. Ich halte es nur für mehr als wahrscheinlich. Schließlich brauchte man wie damals im Irak wieder einen Grund, einen Krieg anzufangen. Diesmal also gegen Russland. Mutti Merkel hat eben mal wieder dem Oligarchen Petro Poroschenko Millionen Euros aus der Tasche deutscher Steuerzahler „geschenkt“, dabei wird dessen Privatvermögen schon auf 1,3 Milliarden Dollar geschätzt. Soll er doch seinen Massenmord aus eigener Tasche bezahlen oder, noch besser, soll er doch vor den internationalen Strafgerichtshof in Den Hag gestellt werden.

Und 11/9 … ach, ich hör jetzt einfach auf, bevor ich mich vollends in Rage rede, und übergebe das Wort noch einmal dem Andreas Popp, der den Begriff Verschwörungstheorie ganz wunderbar aufdröselt. Habt einen schönen Sonntag!


.
Übrigens – ob es wohl Aliens gibt? Ich halte nichts für unmöglich. Schließlich gibt’s ja sogar mich. Oder doch nicht? Oder doch und doch nicht? Oder weder noch? Ach zum Teufel mit dem ganzen Mist – ich geh jetzt Wolken angucken.

Wolke

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Ich bin ein bekennender Verschwörungstheoretiker

  1. Ingeborg schreibt:


    Vielleicht ist dieser Kommentar jetzt doppelt.

    Gefällt mir

  2. Prem Kasina schreibt:

    der tiefblaue Himmel meiner Kindheit
    milchige Suppe
    Chemtrails…

    Verschwörungspraxis
    behaupten die Verschwörungstheoretiker…

    Gefällt mir

  3. Gerhard Mersmann schreibt:

    Lieber Wilhelm, zwischen der von dir geäußerten Annahme, die ich geneigt bin zu teilen, und einem Verschwörungstheoretiker liegt allerdings noch ein richtiges Ausmaß, dem du hoffentlich nicht entsprichst!
    Gerd

    Gefällt mir

    • Nitya schreibt:

      Lieber Gerd,

      ich halte einen Menschen, der ohne Verschwörungstheorien durchs Leben geht, entweder gesegnet mit kindlicher Einfalt oder geschlagen mit Dummheit.

      Ich denke nicht, dass es bei dem Begriff Verschwörungstheoretiker in erster Linie um das Ausmaß der Verschwörungstheorie geht, sondern darum, in wieweit der Betreffende daran glaubt, dass seine Theorie die Wirklichkeit 1:1 abbildet, dass er also glaubt, zu wissen, wie es wirklich gewesen ist. Eine ganz andere Haltung ist die, dass davon ausgegangen wird, dass die Theorie sich möglicherweise verifizieren ließe, und hier geht es dann darum, welche Wahrscheinlichkeit dieser Möglichkeit zugemessen wird.

      Ein Beispiel: Der ganze 11/9-Komplex erscheint mir derart unglaubwürdig, dass ich mich mit allen möglichen Thorien dazu beschäftigt habe. Viele dieser Theorien gehen ganz klar von einer Verschwörung der Bush-Regierung aus. Ich halte viele dieser Theorien für wahrscheinlicher als die offizielle Version der Regierung. D.h. ich weiß nichts, halte aber für wahrscheinlich. Diese Wahrscheinlichkeitsüberlegungen haben natürlich Folgen. Wenn ich in einen Bus steige, der mich angeblich zum Hauptbahnhof bringen soll, halte ich es für wahrscheinlich, dass er dies auch tut, und steige in ihn ein. Wenn mir dann am Hauptbahnhof ein ziemlich schräges Individuum eine goldene Armbanduhr einer bekannten Schweizer Marke für wenig Geld anbietet, halte ich es für unwahrscheinlich, dass der Mann ehrliche Absichten hat, und kaufe die Uhr nicht. Ohne solche Wahrscheinlichkeitsüberlegungen könnten wir vermutlich überhaupt nicht überleben.

      Wenn ich die Verschwörungstheorie entwickle, dass sich die Bundesregierung mit ihrer Haltung zur Urkraine und zu Russland in einen totalen Schlamassel begibt, frage ich mich allerdings, ob das noch eine Verschwörungstheorie ist oder einfach das Ergebnis eines sog. gesunden Menschenverstandes.

      Meine Mutter hat immer zu mir gesagt: „Junge, das bildest du dir doch nur ein!“ Eigenartigerweise entpuppten sich meine Einbildungen jedoch immer wieder als absolute Volltreffer. Ich wollte, ich hätte früher ofter auf meine Einbildungen gehört.

      Also in diesem Sinn: Ich bestehe darauf, dass ich ein Verschwörungstheoretiker bin. Ich vermute, dass du nicht die Zeit gefunden hast, das Video von Andreas Popp anzuschauen, sonst wärest du vielleicht zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen. (Das ist jetzt schon wieder eine Theorie.)

      Einen lieben Gruß
      Wilhelm

      Gefällt mir

      • Gerhard Mersmann schreibt:

        Lieber Wilhelm,
        wenn du darauf bestehst, werde ich dir den Titel nicht absprechen wollen. In manchen Punkten gehe ich mit meinen Annahmen nicht so weit wie du, aber einig sind wir uns ja über das traurige Resultat. Aber, niemand sonst weiß so gut wie du, dass die innere Kontemplation Kräfte erzeugt, die Welten versetzen kann.
        Genieße den Abend!
        Gerd

        Gefällt mir

  4. zaungast schreibt:

    „Verschwörungstheoretiker“ ist im Neusprech (1984 von G. Orwell lässt grüßen) mittlerweile genauso verbreitet wie „Antisemit“ und neuerdings auch „Rechtsesoteriker“…
    Verdrehte Welt: Wahrheitssuchende gelten als verrückt, psychopathische Kriegstreiber (inkl. Massenmedien) kommen als „normal“ durch… wie lange noch?

    Gefällt mir

    • Prem Kasina schreibt:

      ganz verstehe ich deinen Kommentar nicht. Betrachtest du einen Verschwörungstheoretiker als Wahrheitssucher oder als psychopathischen Kriegstreiber?

      Gefällt mir

      • zaungast schreibt:

        eher das erstere, wobei es DEN (parnaoiden) VTer als seltene Art wohl auch tatsächlich gibt, heutzutage aber meistens als Diffamierungsbegriff missbraucht wird…

        Gefällt mir

  5. Strandläufer schreibt:

    Schöner Kommentar, der mich zum lächeln gebracht hat. Hehehe :-)))
    Normalerweise gehen mir Verschwörungstheiretiker mächtig auf den Keks, weil sie den systemischen Kontext und ihre eigene Verstrickung darin nicht wahr haben wollen und alles auf die da oben schieben, auf Geheimorganisationen, reptiloiden, Juden und was weiß ich noch. Natürlich gibt es mächtige Menschen, Drahtzieher, Profiteure usw,,, aber ich glaub trotzdem, dass das ganze ein Riesen-Kuddelmuddel ist und nicht irgendeinem (un)heimlichen, unheilvollen Plan folgt.

    Gefällt mir

    • Prem Kasina schreibt:

      Strandläufer, wie erklärst du dir die kreuz und quer gezogenen Streifen die den blauen Himmel täglich in milchige Suppe verwandeln? Kondensstreifen sind es nicht. Kondensstreifen verschwinden nach wenigen Minuten…

      Gefällt mir

      • fredo0 schreibt:

        also …. mal bemerkt zu „chemtrails“ …
        es ist eine der raffiniertesten methoden der „mächtigen“ unbotmässige informationsflüsse quasi von innen heraus zu desavoiren .. man nennt das implosion des kontrahenten … indem man absurdes „einstreut“ …
        insofern scheint mir diese „theorie“ der chemtrail ein deratiges troyanisches pferd zu sein.
        bei einfacher betrachtung der kosten , würde ein derartiges agieren mit flächendeckenden ausstreuen von chemikalien in wirkender dosis ( ! ) jedes vermögen sogar von staaten um ein vielfaches ( ! ) kollabieren lassen.
        Bereits der einsatz der benötigten flugzeuge würde 80 % der gesamten weltwirtschaftsprofite erfordern … und flaub mir , dafür sind die „mächttigen“ schlicht zu geizig .
        egal ob es möglich wäre … es fehlen schlicht die finanziellen mittel dazu !
        das es getan würde ( wenn möglich 1 ) stelle ich nicht in frage , aber diese idee funktioniert schlicht nicht ….
        während der einsturz von drei hochhäusern in new york zur rechten zeit eine völlig machbares scenario ist, da mittel und geld zur verfügung stehen.

        Gefällt mir

      • Prem Kasina schreibt:

        Die Werte von Aluminium, Strontium und Barium im Regenwasser steigen rasant, wie französische Untersuchungen nachwiesen. Übrigens wurde inzwischen auch schon aluminiumresistentes Saatgut entwickelt…
        Ja, wofür könnte dieser enorme Aufwand taugen???
        Es müssen sehr, sehr mächtige Interessen dahinter stehen…
        Die Presse schweigt…
        Greenpeace entlässt einen seiner renommiertesten Mitarbeiter, weil er nicht bereit ist zu schweigen…
        Ach ja 9/11…
        es ist inzwischen so weit entfernt, dass Verschwörungstheorien gedacht werden dürfen…

        Gefällt mir

      • Strandläufer schreibt:

        Kondensstreifen verschwinden je nach Temperatur und Wassersättigung der Atmosphäre mehr oder weniger schnell (glaub ich). Hab übrigens selbst schon beobachtet, wie Kondensstreifen überall am Himmel nicht verschwanden sondern zu einer milchigen Suppe zusammen wuchsen und das waren normale Flugzeuge (glaub ich). Ich halte diese Verschwörungstheorie mit den chemtrails für unwahrscheinlich und ziemlich abstrus.

        Übrigens denke ich, dass George Bush den Zeitpunkt – als er über den Zusammenstoß de ersten Flugzeugs informiert wurde – anders inszeniert hätte, wenn er Teil einer Verschwörung gewesen wäre. Kennt ihr das Video, wo er Minuten wie paralysiert vor einer Ggruppe von Kindern sitzt, als er die Nachricht erhalten hat?

        Gefällt mir

  6. fredo0 schreibt:

    es geht um macht ….. ( wie so oft )
    in der personabezogenen denke und in ihrer variation gemeinschaft / gesellschaft .
    und gemeinschaft fängt genau genommen bereits bei familie oder er/sie an.

    vor diversen jahrzenten war es recht einfach mit der macht , wer übers kapital verfügte
    verfügte über die machtvollere position.
    in kleineren gemeinschaften gibt es auch eine dominanz durch manipulierendes verhalten.
    aber bei näherer betrachtung ist jedes ver-halten ( wörtlich = weg von halten ) manipulierend.
    auch die uns spontan und damit „ehrlich“ erscheinenden reaktionen sind bereits ver-halten ,
    soll heißen auf „beziehung“ aus ..
    somit leben wir also in einer welt der manipulation.
    und machtausübung , verschwörung , ist lediglich eine graduelle „wirklichkeit“ dieses prinzips.

    das eigentlich erstaunliche ist ja die tatsache, dass viele denken es gäbe so etwas wie nicht manipulierte wirklichkeit . so etwas wie einen machtfreien raum … ( ich habe ihn noch nicht gefunden ) ….. denn es ist doch immer macht , die „macht“.

    wo fangen wir also an, macht als das (universell) „machende“ zu sehen und wo empfinden wir macht als vergewaltigend / übergriffig / unfair ?

    es ist also einmal das „ideal“ der nicht-macht zu bemerken.
    und dazu eine wertung „hier ist genug ge-macht“ .

    es ist in meiner auffassung letztlich dieses „ideal“ das konflikt erschafft . ( und auch ich bin bekennender anhänger ) …. und doch ist es romantisches „ideal“ , was man ruhig mal in vertrauter runde erwähnen sollte.🙂

    es ist doch eigentlich offensichtlich, dass in der gesamten natur der oder das „macht“ , der den impuls ( aus beziehung ) dazu erhält. („erhält“ aus dem kontext der konstellation )

    aber

    es kann nicht nur macht geben .
    es muss auch ihr (mit)wirkendes gegenteil geben… und das ist der widerstand !

    und ich denke dass genau dies gesellschaftliche realität sein muss … das in bemerken der macht bei manchen unterwerfung stattfindet , aber bei manchen auch widerstand ….

    und wenn ich höre aus verbindlicher quelle , weil anwesend , das zwei flugzeuge bei 9/11 nicht zwei türme zum ohnehin seltsam konformen einsturz gebracht haben , sondern , dass drei türme dieses schicksal teilten , und diese soweit auseinanderstanden , dass es keinerlei physikalische erklärung dieses geschehens gibt, ausser …… tja ….. dann rieche ich auch die gleichen jungens am werke , die in chile bereits von den dächern ins publikum schossen um es der regierung in die schuhe zu schieben und die dies etwa auch auf dem maydan taten ? warum nicht , sie beherrschen dies handwerk zweifellos … und zur rechten zeit zivilflugzeuge vom himmel zu holen , war beireits auf kuba mit einem flugzeug voller usa-collegstudenten vorgesehen, um die entsprechende diffamierung des regimes zu erreichen … und geübte praxis im iran … und und .

    wer einmal wie ich ( oder besser mehrmals ) in den usa war , und sich die vorherrschende mentalität der menschen dort „zu gemüte gezogen hat“ , und diese als eine perfide mischung von arrogantestem hochmut , erschütternder ignoranz gegen andere , und massivster paranoia vor allem und jedem definieren musste ( die leute tragen waffen, weil sie es müssen ! , denn sie sind immer noch voller panik vor der bedrohung des „neuen“ landes ) , der wird viel von ihrem wirken in der welt mit weniger manipuliertem filter sehen, und entsprechendes verhalten für mehr als möglich halten . nicht nur möglich , sondern geradezu zwingend, bei der denke !

    was jedoch die „mächtigen“ der jetzt-zeit längst erkannt haben, und es clever nutzen , geld und militär ist wichtig , doch wichtiger ist massivster zugang zur information , und das zweigleisig , einmal zur kontrolle der „anderen“ und ihrer tätigkeiten, aber auch zur kontrolle der „eigenen“ .
    denn längst ist macht zur macht über gefühle entwickelt. und die klaviatur wird gut beherrscht.
    die „mächtigste“ der mächtigen institutionen in den usa , ist nicht militär oder nsa und cia , es ist schon längst hollywood und disney !
    und wer die globale hypnose der milliarden von handynutzern sieht , die geradezu zwanghaftt alle paar minuten auf ihr wordsapp glotzen müssen, nur um dem menschlichen bedürftigkeitsgefühl ( ! ) nach kontakt sklavisch zu folgen ,was schon zu mutationen in der armmuskulatur geführt hat ( kein witz ! ) , der darf sich doch keine illusionen darüber machen, dass das potential dieser entwicklung für „kontrolle“ unbemerkt geblieben ist . wir tragen orwells kontroller bereits ganz freiwillig in unseren Taschen.

    P.S. ich nicht , bin bekennende handyhasser😀

    P.P.S. und das sowohl nsa wie sony und apple derartig unbotmäßige konsumenten zu verrückten erklären, ist doch geradezu ein lob für derttiges widerstehendes ver-halten.

    Gefällt mir

    • Prem Kasina schreibt:

      interessant und angenehm zu hören, aber sehr lang…
      „das Schöne ist, es funktioniert nicht mehr“, wenn das keine gute Botschaft ist…
      So wirklich glaube ich aber nicht daran. Auch Meinungsfreiheit halte ich für einen Luxusartikel. Es fehlt schon allein die Zeit, in dem herrschenden Informationswirrwarr sich eine Meinung zu bilden… aber Meinungen sind ja ohnehin nur bla-bla… 🙂

      Gefällt mir

      • fredo0 schreibt:

        ich hingeben teile diese meinung …. irgendwie scheint da ein zenit überschritten … und das ewige yin><yang gesetz tritt in funktion … das was den zenit erreicht, kippt ins gegenteil …. wie dies auszusehen hat, vermag ich nicht zu sagen , und bin gegenüber romantischen verklärungen einer besseren welt ohnehin chronisch skeptisch , aber ich habe das empfinden , das die zeit "der jetzt herrschenden" bereits am kollabieren ist …. da ist recht eindeutig ein "zuviel" der manipulation bemerkbar …. und irgendwann kippt es … und in diesem kontext sei gesagt … wenn zuviele der manipulation entwischen , verliert diese manipulation recht schnell ihre "magie" ….. und es werden immer mehr … ob dies bereits ausreicht den kollaps zu erzeugen … wer weiß … aber es geht in die richtung …

        Gefällt mir

      • Nitya schreibt:

        Danke Caro, ein ganz wichtiger Hinweis!

        Gefällt mir

  7. punitozen schreibt:

    Lieber Nitya ,

    Google bietet an :
    Verschwörungstheorie vs. Wissenschaft Ungefähr 1.310.000 Ergebnisse
    Verschwörungstheorie Ungefähr 2.030.000 Ergebnisse
    Ungefähr 362.000 Ergebnisse
    PUNITO rechnet : 1.310.000 + 2.030.00 + 362.000 = 3.702.000
    3.702.000 clicks zum Thema Verschwörung – Hand auf`s Herz ,da bin ich viel
    zu faul zu .
    Eine Theorie ist eine Theorie , die zu beweisen wäre .
    Über die Aktionen der U.S.A , neulich im Vietnam-Krieg , wurde mir verdeutlicht ,
    U.S. Politik ist Mist .
    Über den Einmarsch der Sowjetarmee in die damalige CSSR , wurde mir verdeutlicht ,
    Sowjetpolitik ist Mist .
    Über die jüngsten , verklausolierten öffentlichen Reden der Flintenuschi , wurde mir verdeutlicht
    morgen am 1. September 2014 , um 14 .00 Uhr MEZ wird , wetten dass , per parlamentarischer
    Abstimmung Rechtsbruch , zumindest Rechtsbeugung gänzlichst ungeniert begangen werden .
    Siehe : http://www.rechtslexikon.net/d/kriegswaffen/kriegswaffen.htm

    …… Ach zum Teufel mit dem ganzen Mist – ich geh jetzt Wolken angucken. …..
    Das DU Wolken anguckst – is`ne Wolke- und Nitya mittendrin .🙂
    Von Wolkengucker zu Wolkengucker
    wünsch `ich Dir einen verschwörungsfreien
    Sonntag
    PUNITO

    Gefällt mir

  8. Elwood schreibt:

    Wat fürn Kuddelmuddel seit der Ausrottung des Säbelzahntigers.
    Als traditionellerApokalyptiker weiß ich gar nicht was zuerst mein kleines Ego hinrafft…soll…
    Man kann ja so gar nüschts mehr glauben…
    Aber als Zweifler stehe ich vieleicht zu erst auf dem Scheiterhaufen..
    Die Mächtigen Herren merken wohl auch, dass ihre Götzen nicht mehr so richtig ziehen…
    Und die neuen Götzen stecken noch in den Geburtswehen…..
    Ich glaub ich entscheide mich für die Alien’s…
    Die sind ein guter Ersatz für den Säbelzahntiger….
    Auf sie mit geblüll……..

    http://www.focus.de/politik/ausland/meinen-die-das-ernst-militaers-sicher-aliens-gefaehrden-russlands-sicherheit_id_4040603.html

    Gefällt mir

    • zaungast schreibt:

      also, die lieben Aliens sind für mich keine VT… es heisst ja, unsere wahre Natur sei „nicht von dieser Welt“… und wenn ich mir so manche sog. Spirituelle anschaue (auch mich selbst), dann hab ich keinen Zweifel mehr🙂
      aber von wegen „Bedrohung“ – höchstens für die „Herrenmenschen“…

      Gefällt mir

    • fredo0 schreibt:

      am besten gefällt mir das mit dem geblüll …. niiiedlich

      Gefällt mir

  9. Nitya schreibt:

    Der erste Verschwörungstheoretiker, der mir einfällt, ist der trojanische Priester Laokoon, der seine Landsleute mit den Worten gewarnt haben soll: „Traut nicht dem Pferde, Trojaner! Was immer es ist, ich fürchte die Danaer, selbst wenn sie Geschenke bringen.“

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s