Andreas Müller: was da auch immer erscheint, ist Einheit

 


Andreas-MüllerIch muss zugeben, dass ich keine Ahnung habe, was ich damit gemeint habe. Da ist einfach nur, was erscheint. Wenn da scheinbar an etwas festzuhalten ist, dann ist eben das. Ich glaube, dass das scheinbare Ich Intensität als ‚identifiziert sein‘ bezeichnet. Meistens sind da einfach nur starke Gefühle, während das scheinbare Ich lieber cool sein und über den Dingen stehen will. Das würde es dann als ’nicht identifiziert‘ bezeichnen. Identifikation ist eine Geschichte. Ohne Ich ist da niemand, der in das, was scheinbar passiert, einschreitet. Aber was da auch immer erscheint, ist nun mal das, was erscheint, also Einheit. Da bringe ich kein ‚identifiziert‘ und ’nicht identifiziert‘ unter.

aus dem von Brigitte mit einem kichernden Jubelschrei begrüßten Buch von Andreas Müller „Weihnachten hat es nie gegeben“. Hab ich gestern meinem Zahnarzt erzählt, nachdem er mich erst nach Pfingsten wieder sehen wollte: „Pfingsten hat es nie gegeben.“ Natürlich erst, nachdem ich ihm das Buch unter die Nase gehalten habe. Er hat richtig nett gelächelt.

Brigitte: „Energie schießt von Null auf Hundert und drückt sich aus. Das ist alles.“ Wie, was – das soll alles sein? „Da ist einfach nur, was erscheint.“ sagt der Andreas. – Hää? Das könnte euch so passen!

Brigitte und Andreas stehen vor dem Richter. „Können Sie mir einen vernünftigen Grund dafür sagen, warum Sie in die Bank eingebrochen sind, nichts geraubt, sondern stattdessen eine wilde Party gefeiert haben?“ fragt der Richter völlig irritiert. „Einen vernünftigen Grund können wir leider nicht nennen, Herr Richter. Die Energie schoss einfach von Null auf Hundert und drückte sich aus. Das ist alles. Das war einfach, was erschien.“ Armer Richter. Was bei dem jetzt wohl erscheint? Vermutlich erst mal die Idee einer Ordnungsstrafe wegen Missachtung der Würde des Gerichts oder so was. Dann vielleicht die Idee, ein psychiatrisches Gutachten anzufordern. Vorgestern schrieb Brigitte: „Mach dir keinen Kopf, Fredo. Es hat nichts mit dir zu tun.“ Das ist sehr menschlich und gleichzeitig völlig verrückt. Jemand der schreibt „Energie schießt von Null auf Hundert und drückt sich aus. Das ist alles.“ darf eigentlich nicht schreiben „Mach dir keinen Kopf, Fredo. Es hat nichts mit dir zu tun.“ Aber wie hätte Brigitte es denn sonst formulieren sollen? – Halt, die Entität Brigitte existiert ja gar nicht. Wie sollte eine nicht-existente Entität etwas sollen sollen? Also ich habe keine Ahnung, wie man so etwas korrekt einheitsgemäß formulieren könnte.

So und jetzt muss ich noch mit einer trockenen Kommentierung etwas für die liebe nicht-existente Marianne zu ihrer (fast) täglichen Freude beitragen: Nicht nur dir, liebe Marianne, kommt dieser ganze Erleuchtungszirkus vor wie eine Farce. Er ist eine Farce. Auch das Buch von Andreas ist eine Farce. Und dieser Blog hier und all die wunderbaren, weisen und ‚heiligen‘ Texte, die hier zu finden sind. Was ist denn keine Farce? Ich geh zum Bäcker und kauf mir eine Brezel. Dann beiß ich rein und denk: „Scheiße, das ist doch keine Brezel, das ist eine Krankheit! Die Fischköppe können einfach keine gscheiten Brezeln backen.“ Na gut, das ist auch eine Farce. Also gut, der Erleuchtungszirkus ist wirklich eine ganz besondere Farce. Ich kann nur hoffen, dass der nichtexistente Andreas nicht denkt – also scheinbar denkt: „Der Gedanke taucht auf: ‚Scheiße, das ist doch keine Brezel, das ist eine Krankheit! Die Fischköppe können einfach keine gscheiten Brezeln backen.‘ Das ist der Gedanke von niemandem.“ Also wenn er so was denken würde, wäre er für mich, also den nicht-existenten Nitya, einfach nur behämmert.

Nityas heilige, frohe Botschaft: Seid um Gottes willen einfach stinknormal! Nichts, aber auch gar nichts muss geändert werden. Dass das alles ein Spiel der Einheit ist, muss auch nicht pausenlos formuliert werden. Das läuft einfach – so Gott oder wer auch immer will – hoffentlich gänzlich unformuliert im Hintergrund mit. Und vorne wird auf die Fischköppe geschimpft, die keine anständigen, bayerischen Brezeln backen können. So, wem diese Botschaft nicht froh genug ist, dem ist einfach nicht zu helfen. Aber wem müsste schon geholfen werden?!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Andreas Müller: was da auch immer erscheint, ist Einheit

  1. Elwood schreibt:

    Dat is ja viel zu verzwickt, zu groß und zu komplex um es mit meinen kleinen Schubladenkoffer wieder inne Ordnung zu krieschen, der plazt gleisch mit lautem Knall.

    Ps. men Quark von geschtern is doch glatt abhanne gekommen, vieleicht waren doch schon zu ville Schimmelsporen dran?

    Gefällt mir

    • Nitya schreibt:

      Hab in den Spam-Ordner geguckt. Hab deinen „Quark von geschtern“ gefunden und aus der Tonne gefischt. Keine Ahnung, womit du mal wieder wordpress auf den Keks gegangen bist?

      Gefällt mir

  2. Brigitte schreibt:

    br .. i … gitt … hiiiilfe … lieber gott, falls es dich gibt … bitte lass m-ich im erdboden versinken … mach mich unsichtbar … jetzt sofort … diese intensität hält doch kein mensch aus …erbarmen! ennoooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo!!!

    Gefällt mir

  3. fredo schreibt:

    also das mit den ungeniessbaren Brezeln , so etwa ab der Weißwurstlinie Frankfurt , kann ich bestätigen . Wobei ich sagen muss , werter Nitya , das die schwäbischen die bayrischen noch toppen …
    und der andere Text … spricht mir aus dem Herzen
    tja … es ist halt nur die Ankunft im stinknormalen Alltag … ( der nie verlassen wurde )
    und das was da „bleibt“ und irgendwie „zusätzlich“ ( zum früheren Alltag ) ist .
    ist nix anderes , wie ein Bemerken der Unbezweifelbarkeit „about this“ Alltag …..

    Gefällt mir

  4. fredo schreibt:

    klasse mucke ingeborg ….. erinnert mich an third ear aus den alten kiffer-hippie-zeiten ….

    Gefällt mir

  5. Elwood schreibt:

    Häh? Brezel?
    Wat Dat denn?
    Hier anne Seeluft brauchste wann anständiges hinter die Kiemen…..

    Dem Meister kann geholfen werden…..

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s