Mit humanitären Argumenten kann man den USA nicht kommen …


radioaktiv
uran-munition
Verehrte Zuhörer, wenn man sich in (wahrer) Unbewegtheit übt, so bedeutet das, bei allen Menschen nicht die Übel von Richtig und Falsch, Gut und Böse zu sehen. … Verblendete mögen zwar mit bewegungslosem Körper sitzen, aber wenn sie den Mund aufmachen, reden sie über Richtig und Falsch von anderen, über Stärken und Schwächen, Vorlieben und Abneigungen. Dies ist ein Abweichen vom Weg. Wenn man an Geist oder Reinheit haftet, wird das im Gegenteil lediglich zum Hindernis auf dem Weg.

aus: Huineng, „Podium-Sûtra“

Ostermärsche, Montagsdemos, … „Sagt Nein!“ von Wolfgang Borchert, „Nie wieder Krieg!“ von Käthe Kollwitz, … Und dann ist da der große Huineng und redet davon, dass das Sehen von Richtig und Falsch, Gut und Böse ein Übel und das Reden über Richtig und Falsch von anderen, über Stärken und Schwächen, Vorlieben und Abneigungen ein Abweichen vom Weg sei.

Triffst du Huineng unterwegs, töte Huineng!

Ich fröne dem Übel von Richtig und Falsch, Gut und Böse, ich weiche vom Weg ab, indem ich über Richtig und Falsch von anderen, über Stärken und Schwächen, Vorlieben und Abneigungen rede – und das sogar ohne dass ich mit bewegungslosem Körper sitze. Ich halte das, was dieser Huineng da von sich gibt, schlicht und einfach für einen ausgemachten Schmarren – großer Zenmeister – dass ich nicht lache! Großer Idiot, würde besser passen. Hat der Tomaten auf den Augen? Wenn er die Aussagen von Frieder Wagner in dem Video oben hören würde, würde er dann immer noch sagen, dass die Unterscheidung von Richtig und Falsch, Gut und Böse ein Übel sei? „Mit humanitären Argumenten kann man den USA nicht kommen …“ nö, das ist überhaupt nicht falsch! Ich trau ihm das glatt zu. Im übrigen nehm ich ihm das aber auch einfach nicht ab, was er da daher plappert. Solange er sich den Hintern abputzt, nachdem er seine Notdurft verrichtet hat, trifft er sehr wohl eine Unterscheidung zwischen Richtig und Falsch.

Aber jetzt bin ich mal nett und gehe davon aus, dass er nicht so blöd ist, wie ich ihn gerade dargestellt habe. Was könnte er gemeint haben? Ich kann nur davon ausgehen, dass er mit dem Weg, von dem wir nicht abweichen sollten, den weglosen Weg zu diesem ortlosen Ort meint, an dem es kein Richtig und kein Falsch gibt. Dieser allgegenwärtige Nicht-Ort ist jenseits jeder Wertung und schließt gleichzeitig alle Wertungen in sich ein. So könnte ich dem ollen Huineng ja durchaus zustimmen und falls er das so gemeint hat, nehm ich sogar den großen Idioten zurück, als den ich ihn bezeichnet habe.

Okay also, über den ortlosen Ort rede ich nicht, aber über den Scheißkrieg, über diese Scheiß-Urananmunition und überhaupt über diese Scheißpolitik.

uran-munitionOtto von Bismarck soll Zeit seines Lebens einen Ring getragen haben, in dem das russische Ничего eingraviert war. Ничего bedeutet „Nichts“. Bismarck soll gesagt haben, dass ihn dieses Wort in einen seltsamen seelischen Zustand versetzen würde. Ob er da wohl ein wenig von dem angeweht wurde, was jenseits von Richtig und Falsch ist? Es hat ihn jedenfalls nicht daran gehindert, immer wieder Krieg zu führen. Was er angeblich verhindern wollte, war ein Krieg gegen Russland. Kaiser Wilhelm II. hat sich offensichtlich nicht daran gehalten und Adolf Hitler auch nicht. Wenigstens wir sollten uns jetzt endlich einmal nicht in so einen Irrsinn hineintreiben lassen.

Huineng hin oder her: Jeder Krieg gegen wen auch immer ist falsch. Es wird Zeit, dass die Menschheit mit diesem kriminellen Wahnsinn ein für alle Mal aufhört.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Mit humanitären Argumenten kann man den USA nicht kommen …

  1. fredo schreibt:

    nur soviel zu der romantischen süßklebrig „verklärten“ vorstellung von unpolitischen , „dauergelassenen und enthobenen“ erleuchteten ….
    am frühstückstisch von ramesh balsekar gab es während seiner seminare und besuche in deutschland und den usa , drei hauptthemen … sport …. politik …. und „freche“ witze ….
    und sein faible für bodybuilding und seine recht „pointierten“ meinungen zum politisch-gesellschaftlichen geschehen in seiner heimat und der welt , haben ein ganz anderes bild von der person eines erleuchteten gezeichnet .
    wie sagte er so oft “ do you think I am a vegetable ?“,

    selbst ein err-li ( den wir mit laotse bezeichnen ) hat sich sowohl im ursprünglich beruflichen ( nicht umsonst musste er seine stelle als archivarius aufgeben ) , wie auch im konzeptionellen seiner schrift durchaus auch sehr intensiv kritisch mit politischen haltungen auseinandergesetzt .
    und wer die texte eines I-ging zu lesen weiß , wird dort auch alles andere als eine politikfreie zone finden.
    und auch viele spätere konflikte der „taoisten“ mit den eher konservativ staatstragenden anhängern des kungfutse sind damals wie heute hochpolitisch zu sehen …

    Gefällt mir

  2. Ingeborg schreibt:

    Mir geht schon wieder das Messer in der Tasche auf

    Gefällt mir

    • Savitri schreibt:

      Ja, furchtbar…

      Was sage ich meiner 17jährigen Tochter an klugen Worten, die schon ganz an der Menschheit verzweifelt ist und nur noch Hass empfindet…?

      Gefällt mir

      • Nitya schreibt:

        Was sagst du denn dir selbst?

        Gefällt mir

      • Savitri schreibt:

        Mit mir selbst wechsele ich dabei nicht viele Worte. Da ist ein größeres Erfahrungs-Repertoire, das irgendeine Haltung ergibt, die mal mehr, mal weniger brauchbar ist.
        (Grundton gehört, Liebe gefühlt, Wellenbewegungen erlebt und akzeptiert, Planungshorizont meistens von Tag zu Tag…)
        Beim Anschauen des Videos kommen dann Gedanken, was ich tun könnte, wem ich dieses Video zeigen könnte, um die Info zu verbreiten, was ich dann auch eben getan habe. Da fiel mir auch ein Abgeordneter ein, dem ich schon einmal schrieb…
        Meine Tochter spürt vielleicht etwas von meiner Haltung, aber für sie würde ich gerne bessere Worte finden…

        Gefällt mir

  3. fredo schreibt:

    ich sehe es so , dass politische ereignisse auch ihren ereignisshorizont haben … und das diese dann die passenden „vollstreckenden figuren“ im resonanzprinzip aktivieren …
    eine frau merkel und ein herr bush , oder dessen getarnte light-version obama , aber auch ein herr snowdon oder der protagonist des videos und … natürlich … nicht zuletzt auch der fredo als der zuschauer dieses videos werden dabei von diesen resonanzen so oder so „aktiviert“ …

    wenn mir in den jungen jahren noch „meine sache“ wichtig war , erlebe ich es jetzt eher als ein die lebendigkeit selbst geniessen , wenn mich auch wieder mal eine derartige resonanz als wut oder empörung erreicht .
    ich fühle dann die figur des fredo wieder so richtig schön bewegt .
    gar nicht viel anders , als ob ich in der disco meine alten knochen wieder mal einem guten heftigen funkrythmus anvertrauen kann . >leben … eben !

    die eigene programmierung in ihrer skurilen eigenheit kann dann ihr „tänzchen“ wieder tanzen . leben findet statt … curiosity about it findet statt …

    obs was bewirkt oder nicht , ist weniger die frage ( obwohl ich nicht das geringste einzuwenden hätte , falls es gelänge ) , es verbleibt aber stets so oder so die freude am bewegt / beteiligt werden…

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s